Dobbelstein Schwörer

Stark sein, wo andere nachgeben!

Webseite besuchen

Aktuelle Wetterwerte
Regionales Regenradar

Google Anzeige
Monatliche Wetterrückblicke

Wie war das Wetter noch... Karl-Josef Linden weiß die Antwort! Die ultimativen monatlichen Wetterrückblicke seit Januar 2001, bei www.eifelwetter.de

Zum Wetterarchiv

Großer Bildbericht

René Pelzer: "Großer Bildbericht über den Herst 2016" 28.9./5.10.2016 Traumhafte Herbstfarben und Lichtstimmungen im Nationalpark Eifel

Zum großen Bildbericht

Andy Holz: “Sommer 2018 – Dolomiten und Stubaital”

Teil I: Dolomiten

Zum Bildbericht

Teil II: Stubaital

Zum Bildbericht

René Pelzer “Sommer 2018” – Dolomiten und Stubaital

Sommerliche Fotoreise in die Alpen

Zum Bildbericht

René Pelzer auf Gewitterjagd

Junigewitter in 2018 - Blitze über der Nordeifel

Zum Beitrag

Der Winter 2017/2018 in der Eifelregion

Andy Holz: "Ein paar Impressionen vom Lammersdorfer Wald am 2. Dezember"

Zum Beitrag

Unwetter in der Region

Andy Holz "05. und 06.06.2015- Shelfcloud, Superzelle und Blitzspektakel von Mons bis Koblenz

Zum Beitrag

René Pelzer: 5.6.2015 Blitzreiche Gewitter mit Shelf- und Wallclouds von Mittelbelgien bis zum Rursee

Zum Beitrag

Andy Holz & Thomas Wamberg "09.06.2014: Das NRW-Unwetter am Pfingstmontag

Zum Beitrag

René Pelzer "9.6.2014 Denkwürdige Gewitterlinie mit genialem Abendrot in der Nordeifel"

Zum Beitrag

Chasing im Sommer 2016

René Pelzer: 23.-24.6.2016 Schwere Nachtgewitter von Nordostbelgien bis in den Niederrhein

Zum Beitrag

Raffelsbrander Tornado

Andy Holz: "Tornado (bestätigt) über Hürtgenwald-Raffelsbrand am 27.05.2016

Zum Beitrag

René Pelzer: 27.5.2016 Tornadischer Schauer in der Nordeifel und weitere Gewitter in der Eifelregion

Zum Beitrag

Mal über den Tellerand schauen – Von der Rur zur Ruhr

René Pelzer: "4./5.12.2016 Ein wunderschöner Winterabend auf den Spuren der Stahlherstellung in Duisburg: Landschaftspark und aktive Stahlwerke"

Auf nach Duisburg

Herberts Eck

Ein wunderschönes Fleckchen Erde mit grandiosem Ausblick: “Herberts Eck”

In zum Teil mühevoller Arbeit enstand in der Gemarkung “Schlachteberg” oberhalb von Einruhr und am Eifelsteig gelegen Herberts Eck. Initiator des lauschigen Plätzchens, das nicht nur die Wanderer am Eifelsteig genießen, ist Herbert Nießen, der mit fleißigen Helfern, unter anderem war auch Ehefrau Doris im Einsatz, selbst 350 Arbeitsstunden ehrenamtlich leistete.

Im Nachfolgenden dokumentieren wir die Entstehung und Fertigstellung von Herberts Eck.

=> Hier geht´s zur Slideshow

Pressebericht 1
Chania
Pressebericht 2
Chania
Pressebericht 3
Chania
Hinweis! Zum Betrachten benötigen Sie einen PDF-Reader. Sie können ihn hier kostenlos herunterladen => Adobe Reader.
So finden Sie “Herberts Eck”
Copyrigth

Roter Weg = etwas steiler Anstieg
Gelber Weg = bequemer Weg

Am Wegesanfang finden Sie eine bezaubernde Ferienwohnung Haus Mediterran

Gästebuch für Herberts Eck

Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Aus Sicherheitsgründen speichern wir die IP-Adresse 54.221.147.93.
Es könnte sein, dass der Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem wir ihn geprüft haben.
Wir behalten uns das Recht vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder Einträge nicht zu veröffentlichen.
15 Einträge
Rita Rita aus Belgie schrieb am 09-08-18 um 19:47:
Beste herbert Meer ma als per jaar verblijven wij Bij frau hupgen dan gaan we altijd Genieten van het mooie uitzicht Heel schoon gemaakt Groetjes Frans en rita.
Martin & Jolanda Martin & Jolanda schrieb am 06-08-18 um 09:28:
Een hele mooi plek om even uit te rusten van een stevige wandeling. Prima uitzicht over Einruhr. Met een heerlijke relax stoel. Een echte aanrader voor ieder die hier de Einruhr bezoekt.
Martin & Jolanda Martin & Jolanda aus Pijnacker schrieb am 05-08-18 um 12:29:
Beste Herbert, we hebben genoten van het uitzicht en de omgeving. Het Hoekje (Ecke) is een leuke plaats om even uit te rusten na een flinke wandeling. Een aanrader voor iedereen die Einruhr komt bezoeken. Groet, Martin
Jürgen Jürgen aus Bochum schrieb am 16-07-18 um 12:20:
Super schöner Platz, um über das ganze Dorf zu blicken und die tolle Aussicht zu genießen - und seit Neuestem auch eine Relaxliege, tolle Idee. Danke für das Engagement - ehrenamtlich! Viele Grüße nach Einruhr von Jürgen aus Bochum
H.& S. Bongartz H.& S. Bongartz schrieb am 13-06-18 um 19:27:
Wir bewunderten das Kleinod genannt"Herberts-Eck" am Eifelsteig in Einruhr. Ein wunderbarer Platz zum Ausruhen und auch mal in sich zu gehen. Die Möglichkeit, in der Spendenbox , etwas für die Kinderkrebshilfe etwas zuleisten ist auch gegeben. An Herbert u.seine Helfer - ein DANKE. Um so fassungslos ist man ,das wohl in der Vergangenheit Vandalismus an dem Ruhepol begangen wurde ; aber gestörte Zeitgenossen gibt es leider auch in der Eifel. Mit besten Grüßen Hans & Sibylle
Die 5 jungen Typen Die 5 jungen Typen aus Siegen & Nürnberg schrieb am 19-05-18 um 21:15:
Lieber Herbert, bei schönstem Frühlingswetter haben wir dich und dein schönes Eck von eurer besten Seite kennengelernt. Beide sind immer einen Besuch wert! Die 5 jungen Typen
Tiny en Zef Wijnen Tiny en Zef Wijnen aus Elsloo schrieb am 04-06-17 um 19:39:
Wij waren van 27-05 tot 03-06 te gast bij Doris en Herberts in haus Mediteren dit is ons zeer goed bevallen,het huis is van alle gemakken voorzien er is alles wat je nodig hebt,maar ook de gastvrouw en de gastheer zijn zeer attent en behulpzaam,wij komen hier zeer zeker terug dit huis is zeker de moeite waard voor een mooie vakantie nogmaals bedankt DORIS EN HERBERTS TOT DE VOLGENDE VAKANTIE TINY EN JOSEF WIJNEN
Raphael Richter Raphael Richter aus Baesweiler schrieb am 11-05-17 um 14:14:
Nun werden auch in der Eifel schöne Aussichtsplätze die der Erholung und der Besinnung dienen geschändet. Zweifellos ist diese Schändung mutwillig und geplant. Dier schöne Rastplatz wurde von Hr. Niessen aus Liebe zur Eifel in freiwilliger Arbeit erbaut zur Wohle allen Wanderern bei einer Pause eine schöne Eifelerinnerung mit nach Hause nehmen zu können und dabei eine Wohltat mit einer Spende für Bedürftige in einer Spendenbox zu ermöglichen. Für denjenigen der dies gemacht hat ist dies nicht nur eine Blindheit die Werte der schönen Eifelnatur zu sehen, er sendet auch eine Botschaft des Irrsinns in die Medien. Den Irrsinn jeglichen Respekt zur schönen Natur, freiwilliger Gemeindearbeit und ein Herz für kranke Menschen verloren zu haben. Die meisten von uns werden erleben den Tag wo wir uns Besinnlichkeit, schöne Naturerinnerungen und die Hilfen anderer zu schätzen wissen. Der Täter wird sicherlich nicht die Courage haben sich zu stellen geschweige denn die Verantwortung übernehmen. Dennoch ist die Auswahl der vermeintlich Verdächtigen ist überschaubar, eine gute Ortskenntnis und entsprechende Erfahrung mit Bauschaumsprays wird vorausgesetzt. Nun muss der Täter mit der Bürde seiner Tat leben müssen, das seine Kinder und Enkel diese Geschichte noch lange erzählen werden und sie werden wissen wer es war - denn die Eifel vergisst nie.
Bernhard Pauls Bernhard Pauls aus Kesternich schrieb am 04-05-17 um 07:58:
" Herberts Eck " ist ein wunderschön angelegter Ruhe- und Rastplatz für Wanderer und Gäste, die den Panoramablick über den Rursee und Einruhr geniessen wollen. Er ist mit Liebe und mühsamer Arbeit angelegt worden und integriert sich mit seinen Materialien, die hauptsächlich aus Naturstein bestehen, sehr schön in die Landschaft ein. Jetzt ist aber etwas passiert, was wohl keiner verstehen kann: der schöne Ruheplatz wurde von irgendwelchen Vandalierern sinnlos und auf schäbigste Art und Weise verunstaltet; was da gemacht wurde ist ein absolutes No-go. Ich hoffe sehr, daß dieser Vandalismus aufgeklärt wird und derjenige oder auch diejenigen dafür ihre gerechte Strafe bekommen; es ist so, als ob man einem etwas persönliches oder sehr naheliegendes auf einmal wegnehmen oder zerstören will. In welcher Zeit leben wir denn, das man auf so eine Art und Weise vielleicht zum Ausdruck geben will, das man einen nicht leiden kann? Gibt es da nicht andere Möglichkeiten? Dann wird auch noch die Spendenbox für die Kinderkrebshilfe mit diesem unsinnigen Bauschaum zugespritzt? Was soll das? Da wird für einen guten Zweck gesammelt und auch noch da ein Riegel vorgetrieben!! Ich glaube, wenn man selbst mal in so eine Situation kommt und auch vielleicht auf solche Spendengelder angewiesen ist, wird man sich gut überlegen, was man da macht. Wenn man hier zur Aufklärung der Sache beitragen kann, hat das nichts mit Verraten oder " Petzen " zu tun. Mir persönlich ist sehr daran gelegen, daß diese Schandtat aufgeklärt wird. Ich bin wirklich sehr enttäuscht, daß man auf solch eine übelste Art und Weise seinen Unmut gegenüber einer Person zum Ausdruck bringt. Derjenige oder diejenigen sollen sich wirklich schämen und wenn sie Anstand haben, melden sie sich und machen das, was sie versaut haben wieder in Ordnung, auch wenn das so wahrscheinlich gar nicht mehr möglich ist.
Ingrid und Marie-Anne Ingrid und Marie-Anne aus Nijmegen schrieb am 07-12-16 um 13:17:
Lieve Herbert, wie schön hast du das gemacht, wirklich eine tolle Ecke. Auch die Gedanke das hier Wanderer sich ausruhen können, past genau bei dir. Du und auch deine Doris sind recht herzlichen Menschen. Das Leben soll man Genießen und genau das kann man an deiner Ecke. Alles gute!
Eugen und Marina Eugen und Marina aus Rurberg schrieb am 02-11-16 um 15:22:
Verweile an diesem schönen Ort. Man möchte nicht mehr fort. Sei eins mit dir und der Natur, Spüre es, Leben pur. Wenn du hier sitzt, und es geht dir gut, denke an kranke Kinder, und mache Ihnen Mut. Spende für sie, denn sie können nicht dafür. Durch deine Spende öffnet sich vielleicht eine Tür. Danke an Herbert und sein Team!
Mertens, Heinz Mertens, Heinz aus Laffeld schrieb am 03-08-16 um 11:46:
Hallo Herbert, wieder einmal durften wir Eure Feriengäste sein. Dabei haben wir Dein neuestes Projekt, Herberts Eck bewundern können. ES IST TOLL GELUNGEN ! Schön, dass es Leute gibt wie Dich, die sich ehrenamtlich so engagieren für die Heimat. Mi den besten Grüßen, Hubertine & Heinz aus Laffeld
Volker samberg Volker samberg aus Rurberg schrieb am 18-07-16 um 20:32:
Hallo Herbert haben uns ja heute dein bauwerk angesehen un ich muss schon sagen ein Wunderschönes fleckchen was du geschaffen hast respeckt fúr so viel ehrgeitz gruss aus Rurberg.
Manni & Uschi Manni & Uschi schrieb am 10-07-16 um 21:55:
Von „Herberts Eck“ aus hat man einen wunderschönen Blick zum Ort. Diese kleine Oase ist ein herrlicher Aussichtspunkt den man nicht verpassen sollte. Mit netten Ideen und Liebe zum Detail wurde dieser Sonnenplatz gestaltet.
Bodo Friedrich Bodo Friedrich schrieb am 28-06-16 um 10:16:
Lieber Herbert, kein Zweifel, da hast Du mit Deiner Truppe ein herrliches Fleckchen Erde geschaffen, das nicht nur den Wanderer auf dem Eifelsteig ermutigt, eine erholsame Pause einzulegen. Ja, "Herberts Eck" ist inzwischen zu einem Ort der inneren Einkehr geworden, er ist Balsam für die Seele! Aus Mützenich herzliche Grüße! Bodo
© 2018 - Eifelwetter
Betreiber: Bodo Friedrich