Dobbelstein Schwörer

Stark sein, wo andere nachgeben!

Webseite besuchen

Aktuelle Wetterwerte
Regionales Regenradar

Google Anzeige
Monatliche Wetterrückblicke

Wie war das Wetter noch... Karl-Josef Linden weiß die Antwort! Die ultimativen monatlichen Wetterrückblicke seit Januar 2001, bei www.eifelwetter.de

Zum Wetterarchiv

Andy Holz: „Sommer 2018 – Dolomiten und Stubaital“

Teil I: Dolomiten

Zum Bildbericht

Teil II: Stubaital

Zum Bildbericht

Frühling 2019 – Andy Holz: „18. bis 27. Mai 2019 – Dolomitentour 2019“

Zum Beitrag

René Pelzer „Sommer 2018“ – Dolomiten und Stubaital

Sommerliche Fotoreise in die Alpen

Zum Bildbericht

René Pelzer auf Gewitterjagd

Junigewitter in 2018 - Blitze über der Nordeifel

Zum Beitrag

Raffelsbrander Tornado

Andy Holz: "Tornado (bestätigt) über Hürtgenwald-Raffelsbrand am 27.05.2016

Zum Beitrag

René Pelzer: 27.5.2016 Tornadischer Schauer in der Nordeifel und weitere Gewitter in der Eifelregion

Zum Beitrag

René Pelzer „Frühling 2019“

28.4.2019 Malerische Abendstimmung bei Kesternich nach windigem Aprilwetter

Zum Beitrag

René Pelzer „Sommer 2019“

"4.6.2019 Geniale abendliche Gewitterlinie von hinter Lüttich bis in die Rureifel"

Zum Beitrag

René Pelzer: „Herbst 2019“

10.11.2019 Magischer Sonnenaufgang mit Raureif und Nebel in der Nordeifel

Zum Beitrag

Unwetter in der Region

Andy Holz "05. und 06.06.2015- Shelfcloud, Superzelle und Blitzspektakel von Mons bis Koblenz

Zum Beitrag

René Pelzer: 5.6.2015 Blitzreiche Gewitter mit Shelf- und Wallclouds von Mittelbelgien bis zum Rursee

Zum Beitrag

Andy Holz & Thomas Wamberg "09.06.2014: Das NRW-Unwetter am Pfingstmontag

Zum Beitrag

René Pelzer "9.6.2014 Denkwürdige Gewitterlinie mit genialem Abendrot in der Nordeifel"

Zum Beitrag

Andys Wettervorschau
Herzlich Willkommen zu Andys Wetterschau

Die Wetterschau, die es schon seit rund 10 Jahren auf Eifelwetter gibt. Kurzer Rückblick, sowie einen Ausblick in den Mittelfristbereich. Es ist keine Wetterprognose, sondern nur ein Trend, wo die Richtung mittelfristig hingeht. Verfasst von Andy Holz/www.huertgenwaldwetter.de

Die ersten Dezembertage

Der Dezember startete in unserer Region mit so einer halbherzigen Winterwetterlage mit niedrigen einstelligen Temperaturen tagsüber mit Wechselfrösten von teils bis zu -7 Grad in den Nächten. Diese Witterung hielt bis Nikolaus an, ehe an Nikolaus die Wetterlage auf eine westliche Wetterlage umgestellt hat. Mildere Lüfte erreichten uns, zudem Wind und immer wieder Regengebiete (meist nur schwache). Aber die Sonne schien bisher schon deutlich mehr als z.B. im kompletten Dezember vor zwei Jahren und die Temperaturen sind bis zum 8. Dezember absolut im Normalbereich ohne Abweichungen.

Ausblick bis 3. Advent

Die Woche zwischen dem zweiten und dritten Advent wird alles andere als winterlich, denn die westliche Wetterlage hat sich erstmal so eingependelt und diese bekommen wir erstmal auch nicht so schnell quitt. Wiederholt ziehen Tiefdruckgebiete mit seinen Warm- und Kaltfronten über uns in 24-36 stündiger Folge hinweg. Dabei werden überwiegend milde Lüfte zu uns transportiert aus dem Westen und Südwesten. Hinter Kaltfronten ist es mäßig kalte Luft, wobei es einzelne Schneeflocken im hohen Venn geben kann, mehr nicht. Sonst gibt es wiederholt Regen, Schauer und allgemein wenig Sonne. Verbunden ist dies mit reichlich Wind, der an allen Tagen recht kräftig unterwegs ist mit stürmischen böen oder einzelnen Sturmböen. Selbst kurzfristige kräftige Randtiefentwicklungen sind nicht ausgeschlossen, dann verbunden mit einer markanteren Sturmlage. Die Temperaturen bewegen sich zwischen 5 und 10 Grad, in kühlerer Luftmasse mal 2 bis 7 Grad und die Nächte bleiben überwiegend frostfrei.

Mittelfristige Entwicklung bis 4. Advent

 

Die genaue Entwicklung ist unsicher, aber es deutet vieles darauf hin, dass die milde und westliche bis südwestliche Wetterlage fortsetzt in der Woche vom dritten auf den vierten Advent. Dabei wird es gerade mit südwestlicher Lage noch etwas milder, so dass in den nIederungen oft 10 bis 12 Grad erreicht werden können. Dabei ist es windig, meist bewölkt und es regnet zeitweise. Erst um den vierten Advent könnte der Tiefdruck abgebaut werden mit Optionen auf eine deutlich kälteren Wetterlage in Richtung Weihnachten. Aber bis dahin ist es noch zu lange hin.

Richtiger Winter ist bis zum vierten Advent unwahrscheinlich.

Euer Andy

Cam Mützenich – 1
WetterCam1 der Wetterstation Mützenich
Cam Mützenich – 2
WetterCam2 der Wetterstation Mützenich
Auf Spurensuche

Andy Holz: Der Frühling 2018 in Bildern

Zum Beitrag

René Pelzer: Der Sommer 2016 in der Eifelregion: Einige Gewitter, Trockenheit und schöne Wetterstimmungen

Zum Beitrag

René Pelzer: "23.-26.10.2016 Monschau und das Rurtal an herrlichen Herbstabenden

Zum Beitrag

Andy Holz: Der Winter 2015/2016 in der Rureifel und im Hohen Venn

Zum Beitrag

Aktuelle Stunde vom 10.08.2019

René Pelzer: "Tornado richtet Verwüstungen in Luxemburg an"

Zum Beitrag

Aktuelle Stunde vom 16.06.2018

So war's: Der heiße Sommer 2003

Zum Beitrag

Aktuelle Stunde

Überschwemmungen und der Tornado von Raffelsbrand

Zum Beitrag

Gewitterjagd

Andy Holz mit Thomas Wamberg auf Gewitterjagd "Blitzintensive Gewitter am Niederrhein und der Jülicher Börde (23.06./24.06.2016)

Zum Beitrag

Andy Holz „Der Winter 2018/2019 in der Eifelregion“

Einige Impressionen inclusive "Blutmond"

Zum Beitrag

Auf Gewitterjagd in den USA

27.4.-2.6.2015 Gewitterjagd in der Tornado Alley in den USA

Zum Beitrag

Blühende Galmeiveilchen

17.8.2016 Morgens in der blühenden Galmeiflur am Schlangenberg bei Stolberg, mit Rene Pelzer.

Zum Beitrag

Sommerliche Spurensuche 2018

Der Sommer 2018 in Bildern Andy Holz auf sommerlicher Spurensuche

Zum Beitrag

Sommerliche Spurensuche 2019

Andy Holz "Der Frühsommer 2019 mit all seinen Facetten"

Zum Beitrag

So schön kann Herbst sein

Der Herbst 2018 in Bildern von Andy Holz

Zum Beitrag

So schön kann Herbst sein – Teil 2

22.10.2018 "Stimmungsvoller Sonnenaufgang über dem Rurtal als Abschiedsgeschenk des goldenen Oktobers" von René Pelzer

Zum Beitrag

Google Anzeige
Ab in die Luft

Andy und René gingen in die Luft Andy Holz: "Die Ballonfahrt- Hürtgenwald und Düren aus der Vogelperspektive (29.06.2016)"

Zum Beitrag

Astronomische Impressionen

Andy Holz "17.03. und 20.03.2015 Polarlichter und partielle Sonnenfinsternis in der Nordeifel

Zum Beitrag

René Pelzer: "21.1.2019 Totale Mondfinsternis an einem eiskalten frühen Morgen in der Nordeifel"

Zum Beitrag

Urlaub im Haus Mediterran

Sie brauchen eine Erholung vom Alltag? Unser Tipp: Machen Sie Urlaub im Haus Mediterran am Rursee

Zum Beitrag

Herbert’s Eck

Ein ganz besonderer Ort in der Eifel

Zum Beitrag

© 2019 - Eifelwetter
Betreiber: Bodo Friedrich