Dobbelstein Schwörer

Stark sein, wo andere nachgeben!

Webseite besuchen

Aktuelle Wetterwerte
Regionales Regenradar

Google Anzeige
Monatliche Wetterrückblicke

Wie war das Wetter noch... Karl-Josef Linden weiß die Antwort! Die ultimativen monatlichen Wetterrückblicke seit Januar 2001, bei www.eifelwetter.de

Zum Wetterarchiv

Großer Bildbericht

René Pelzer: "Großer Bildbericht über den Herst 2016" 28.9./5.10.2016 Traumhafte Herbstfarben und Lichtstimmungen im Nationalpark Eifel

Zum großen Bildbericht

Andy Holz: “Sommer 2018 – Dolomiten und Stubaital”

Teil I: Dolomiten

Zum Bildbericht

Teil II: Stubaital

Zum Bildbericht

René Pelzer “Sommer 2018” – Dolomiten und Stubaital

Sommerliche Fotoreise in die Alpen

Zum Bildbericht

René Pelzer auf Gewitterjagd

Junigewitter in 2018 - Blitze über der Nordeifel

Zum Beitrag

Der Winter 2017/2018 in der Eifelregion

Andy Holz: "Ein paar Impressionen vom Lammersdorfer Wald am 2. Dezember"

Zum Beitrag

Unwetter in der Region

Andy Holz "05. und 06.06.2015- Shelfcloud, Superzelle und Blitzspektakel von Mons bis Koblenz

Zum Beitrag

René Pelzer: 5.6.2015 Blitzreiche Gewitter mit Shelf- und Wallclouds von Mittelbelgien bis zum Rursee

Zum Beitrag

Andy Holz & Thomas Wamberg "09.06.2014: Das NRW-Unwetter am Pfingstmontag

Zum Beitrag

René Pelzer "9.6.2014 Denkwürdige Gewitterlinie mit genialem Abendrot in der Nordeifel"

Zum Beitrag

Chasing im Sommer 2016

René Pelzer: 23.-24.6.2016 Schwere Nachtgewitter von Nordostbelgien bis in den Niederrhein

Zum Beitrag

Raffelsbrander Tornado

Andy Holz: "Tornado (bestätigt) über Hürtgenwald-Raffelsbrand am 27.05.2016

Zum Beitrag

René Pelzer: 27.5.2016 Tornadischer Schauer in der Nordeifel und weitere Gewitter in der Eifelregion

Zum Beitrag

Mal über den Tellerand schauen – Von der Rur zur Ruhr

René Pelzer: "4./5.12.2016 Ein wunderschöner Winterabend auf den Spuren der Stahlherstellung in Duisburg: Landschaftspark und aktive Stahlwerke"

Auf nach Duisburg

Andys Wettervorschau
Herzlich Willkommen zu Andys Wetterschau

Die Wetterschau, die es schon seit rund 10 Jahren auf Eifelwetter gibt. Kurzer Rückblick, sowie einen Ausblick in den Mittelfristbereich. Es ist keine Wetterprognose, sondern nur ein Trend, wo die Richtung mittelfristig hingeht. Verfasst von Andy Holz/www.huertgenwaldwetter.de

Rückblick auf die ersten Apriltage

Die vergangenen drei Wochen fielen in unserer Region erneut ziemlich trocken aus, weil Hochdruckgebiete unser Wettergeschehen dominierten. Oft lag der Hochschwerpunkt westlich/nordwestlich von uns oder am zweiten Aprilwochenende über Skandinavien. So kamen oft nur selten mal Frühlingsgefühle auf und der April war bisher normal temperiert und am 12./13. April gab es immer wieder Schneeschauer bei kaum 5 Grad. Spätfröste gab es ebenso, teils bis zu -6 Grad und ließ manche Obstbauern zittern und es kamen Erinnerungen an 2017 auf. Die Sonne gab immer wieder tolle Momente, alles im normalen Rahmen. Nur an Niederschlag mangelt es erneut, denn die Bodensensoren gehen wieder zunehmend in Richtung trocken und Blumengießen.      

Ausblick bis Ostern

Hoch KATHARINA bleibt wetterbestimmend und könnte an Ostern sogar durch Ostverlagerung zu einem frühsommerlichen Hoch werden

DiHoch KATHARINA über Skandinavien versorgt uns noch mit sehr kalter Luft aus Finnland und Nordwestrussland, aber nicht mehr lange. Aus Osten erreichen uns schon in der Karwoche deutlich wärmere Luftmassen und es stellt sich nach einem noch recht verhaltenen Sonntag rasch wieder sonniges Frühlingswetter ein zum Montag und Dienstag. Mit viel Sonne werden dann schnell wieder 13 bis 18 Grad erreicht, nur die Nächte sind frisch mit Bodenfrostgefahr. Zum Mittwoch und in der zweiten Hälfte der Karwoche erreichen uns etwas labilere Luftmassen, wobei aber die Sonne überwiegen sollte. Einzelne kurze Schauer und Gewitter sind mit dabei und es wird mit 15 bis 20 Grad noch wärmer. Zu dem Osterwochenende verstärkt sich der Hochdruckeinfluss was und verlagert sich mehr ins östliche Europa. Bei oft viel Sonnenschein wird es schon wonnemonatartig warm mit 18 bis 23 Grad, örtlich sind sogar 25 Grad im Möglichen. Also von Schnee bis zu 25 Grad innerhalb einer Woche ist nicht unmöglich und das nennt man richtig April.

Mittelfristige Entwicklung bis zum Aprilende

Die Entwicklung Ende April bleibt zwar hochdruckdominant, aber die Luftmassenverteilung ist noch äußerst unsicher.

ADie gesamte Entwicklung bis zum letzten Aprilwochenende laufen ganz klar ins Unsichere, behalten aber eher die warme Kurve mit Temperaturen von deutlich über 15 Grad, teils sind auch sommerliche Verläufe von bis zu fast 30 Grad dabei. Nur wenige Läufe sehen eher wieder eine kühlere Wetterlage aus dem Norden und Nordosten. Aber die notwenige westliche und wechselhafte, sowie wasserreiche Wetterlage will sich eher nicht einstellen, auch wenn es ein paar Schauer oder Gewitter geben kann. Ob sich das Szenario von 2018 wiederholt? Zum Glück weiß das keiner.

 

Cam Mützenich – 1
WetterCam1 der Wetterstation Mützenich
Cam Mützenich – 2
WetterCam2 der Wetterstation Mützenich
Auf Spurensuche

Andy Holz: Der Frühling 2018 in Bildern

Zum Beitrag

René Pelzer: Der Sommer 2016 in der Eifelregion: Einige Gewitter, Trockenheit und schöne Wetterstimmungen

Zum Beitrag

René Pelzer: "23.-26.10.2016 Monschau und das Rurtal an herrlichen Herbstabenden

Zum Beitrag

Andy Holz: Der Winter 2015/2016 in der Rureifel und im Hohen Venn

Zum Beitrag

Aktuelle Stunde vom 16.06.2018

So war's: Der heiße Sommer 2003

Zum Beitrag

Aktuelle Stunde

Überschwemmungen und der Tornado von Raffelsbrand

Zum Beitrag

Gewitterjagd

Andy Holz mit Thomas Wamberg auf Gewitterjagd "Blitzintensive Gewitter am Niederrhein und der Jülicher Börde (23.06./24.06.2016)

Zum Beitrag

Andy Holz “Der Winter 2018/2019 in der Eifelregion”

Einige Impressionen inclusive "Blutmond"

Zum Beitrag

Auf Gewitterjagd in den USA

27.4.-2.6.2015 Gewitterjagd in der Tornado Alley in den USA

Zum Beitrag

Blühende Galmeiveilchen

17.8.2016 Morgens in der blühenden Galmeiflur am Schlangenberg bei Stolberg, mit Rene Pelzer.

Zum Beitrag

Google Anzeige
Sommerliche Spurensuche

Der Sommer 2018 in Bildern Andy Holz auf sommerlicher Spurensuche

Zum Beitrag

So schön kann Herbst sein

Der Herbst 2018 in Bildern von Andy Holz

Zum Beitrag

So schön kann Herbst sein – Teil 2

22.10.2018 "Stimmungsvoller Sonnenaufgang über dem Rurtal als Abschiedsgeschenk des goldenen Oktobers" von René Pelzer

Zum Beitrag

Der Rursee brennt *2018*

René Pelzer "28./29.7.2018 Rursee in Flammen mit dem großartigen Höhenfeuerwerk und der Coverband "For Example"

Zum Beitrag

Ab in die Luft

Andy und René gingen in die Luft Andy Holz: "Die Ballonfahrt- Hürtgenwald und Düren aus der Vogelperspektive (29.06.2016)"

Zum Beitrag

Astronomische Impressionen

Andy Holz "17.03. und 20.03.2015 Polarlichter und partielle Sonnenfinsternis in der Nordeifel

Zum Beitrag

René Pelzer: "21.1.2019 Totale Mondfinsternis an einem eiskalten frühen Morgen in der Nordeifel"

Zum Beitrag

Astronomische Impressionen *2018*

René Pelzer "11./12.8.2018 Der Höhepunkt der Perseiden in der Nordeifel"

Zum Beitrag

Winterende 2018

3.3.2018 Der letzte Tag der russischen Kältewelle mit herrlichen Stimmungen am Rursee und in Kesternich

Zum Beitrag

Urlaub im Haus Mediterran

Sie brauchen eine Erholung vom Alltag? Unser Tipp: Machen Sie Urlaub im Haus Mediterran am Rursee

Zum Beitrag

Herbert’s Eck

Ein ganz besonderer Ort in der Eifel

Zum Beitrag

© 2018 - Eifelwetter
Betreiber: Bodo Friedrich