Dobbelstein Schwörer

Stark sein, wo andere nachgeben!

Webseite besuchen

Aktuelle Wetterwerte
Regionales Regenradar

Google Anzeige
Monatliche Wetterrückblicke

Wie war das Wetter noch... Karl-Josef Linden weiß die Antwort! Die ultimativen monatlichen Wetterrückblicke seit Januar 2001, bei www.eifelwetter.de

Zum Wetterarchiv

Andy Holz: „Sommer 2018 – Dolomiten und Stubaital“

Teil I: Dolomiten

Zum Bildbericht

Teil II: Stubaital

Zum Bildbericht

Frühling 2019 – Andy Holz: „18. bis 27. Mai 2019 – Dolomitentour 2019“

Zum Beitrag

René Pelzer „Sommer 2018“ – Dolomiten und Stubaital

Sommerliche Fotoreise in die Alpen

Zum Bildbericht

René Pelzer auf Gewitterjagd

Junigewitter in 2018 - Blitze über der Nordeifel

Zum Beitrag

Raffelsbrander Tornado

Andy Holz: "Tornado (bestätigt) über Hürtgenwald-Raffelsbrand am 27.05.2016

Zum Beitrag

René Pelzer: 27.5.2016 Tornadischer Schauer in der Nordeifel und weitere Gewitter in der Eifelregion

Zum Beitrag

René Pelzer „Frühling 2019“

28.4.2019 Malerische Abendstimmung bei Kesternich nach windigem Aprilwetter

Zum Beitrag

René Pelzer „Sommer 2019“

"4.6.2019 Geniale abendliche Gewitterlinie von hinter Lüttich bis in die Rureifel"

Zum Beitrag

René Pelzer: „Herbst 2019“

10.11.2019 Magischer Sonnenaufgang mit Raureif und Nebel in der Nordeifel

Zum Beitrag

René Pelzer: „Winter 2020“

27.-28.2.2020 Wintergastspiel mit wunderschönem Sonnenaufgang über dem Rursee

Zum Beitrag

Unwetter in der Region

Andy Holz "05. und 06.06.2015- Shelfcloud, Superzelle und Blitzspektakel von Mons bis Koblenz

Zum Beitrag

René Pelzer: 5.6.2015 Blitzreiche Gewitter mit Shelf- und Wallclouds von Mittelbelgien bis zum Rursee

Zum Beitrag

Andy Holz & Thomas Wamberg "09.06.2014: Das NRW-Unwetter am Pfingstmontag

Zum Beitrag

René Pelzer "9.6.2014 Denkwürdige Gewitterlinie mit genialem Abendrot in der Nordeifel"

Zum Beitrag

7 Tage Wetter Vorschau erstellt am 31.05.2020 um 18:55 Uhr
Montag
01.06.20
Leicht Bewölkt
20°C / 26°C
NW:
5 %
ST:
10 Std.
WR:
O
W:
13
km/h
Dienstag
02.06.20
Leicht Bewölkt
25°C / 28°C
NW:
0 %
ST:
11 Std.
WR:
SO
W:
12
km/h
Mittwoch
03.06.20
Leicht Bewölkt
25°C / 30°C
NW:
10 %
ST:
11 Std.
WR:
SO
W:
9
km/h
Donnerstag
04.06.20
gewittrige Schauer
18°C / 25°C
NW:
65 %
ST:
7 Std.
WR:
SW
W:
14
km/h
Freitag
05.06.20
gewittrige Schauer
20°C / 26°C
NW:
65 %
ST:
7 Std.
WR:
SW
W:
14
km/h
Samstag
06.06.20
leichte Regenschauer
11°C / 17°C
NW:
40 %
ST:
8 Std.
WR:
NW
W:
25
km/h
Sonntag
31.05.20
Leicht Bewölkt
18°C / 24°C
NW:
8 %
ST:
9 Std.
WR:
NO
W:
15
km/h
Aktuelle Daten der Wetterstationen Mützenich
Station Trift 600 m ü.NN

Wetterkommentar erstellt am: 31.05.2020 um 18:54 Uhr
Kommentator:
Andy Holz
Der Wetterkommentar

Der Frühling geht mit dem Pfingstsonntag meteorologisch zu Ende, denn am 1. Juni startet der Sommer. Nach einer wechselhaften, windigen, ersten Märzhälfte dominierte ab Märzmitte bis Maiende der Hochdruck in unserer Region. Oft waren es die sehr stabilen Omega-Wetterlagen mit einer extrem langen Persistenz. So konnten wir in der Coronakrise jede Menge Sonnneschein genießen, dass gut für unser Gemüt ist bzw. war. Wenn wir alle Sonnenscheinstunden durch 90 Tage teilen (Länge des meteorologischen Frühlings) kommen wir auf 9,3 bis 9,4 Sonnenscheinstunden pro Tag! So findet ein sehr sonnenscheinreicher, sehr trockener und etwas zu warmer Frühling sein Ende. Pünktlich zum meteorologischen Sommeranfang kommen aus Südosten vermehrt sommerliche Lüfte auf und mit Hoch STEFFEN geht es mit Sonne und frühsommerliche Wärme in den Sommer. Aber nach Wochenmitte steht zumindest mal wechselhafteres Wetter an, wobei die Wettermodelle in Sachen Niederschläge sehr weit auseinandergehen. Oft sind komplett trockene Verläufe dabei, teils auch richtig nasse. Wir hoffen mal auf die nassen Verläufe, denn unsere Natur braucht die Nässe, weil sie sonst unter massivem Trockenstress leidet.

  Das Wetter wird präsentiert von PETERS SPORTTEAM Running Trekking Bergsport

 Nacht zum Montag, 1. Juni 2020

In der Nacht zum Montag ist der Himmel meist klar, höchstens mit ein paar Schleierwolken. Dazu Abkühlung auf 11 bis 7 Grad, in Muldenlagen örtlich auf 4 Grad. Schwacher bis mäßiger Ostwind. NW=0%

 Montag, 1. Juni 2020

Zum Pfingstmontag erreicht uns standesgemäß etwas wärmere Luft, denn es startet ja der meteorologische Sommer. Der Tag zeigt sich mit einer Mischung aus sonnigen Phasen und Quellbewölkung. Für Schauer oder gar Gewitter reicht es indes nicht. Die Temperaturen steigen aber nun selbst in den Hochlagen um die Hohe Acht auf 20 und in der Schneifel auf 21 Grad. 23 Grad werden es im Ourtal und entlang der Lieser, 24 Grad erwarten Langerwehe und Kommern und 25 Grad Hatzenport sowie das untere Ahrtal. Örtlich kann es auch für 26 Grad langen. Schwacher bis mäßiger Ostwind. NW=5%

 Dienstag, 2. Juni 2020

Der Dienstag führt das heitere Frühsommerwetter, das weiter durch Hochdruck geprägt ist, fort. Das bedeutet 11 Stunden Sonnenschein und einige dekorative Quellwolken, die keinen Regen frei geben. Die Temperaturen steigen zum Vortag etwas an und erreichen im Eifeler- und Ardenner Bergland mit schönen 25 Grad einen nominellen Sommertag. 26 bis 27 Grad erwarten wir in Prüm und Gerolstein und 28 Grad in Aachen und im Bitburger Land. Dieser Temperatursteilvorlage schließen sich die Orte im Ahr- und Moseltal an. Der Wind ist schwach bis mäßig aus Südost unterwegs. NW=0%

 Mittwoch, 3. Juni 2020

Der Mittwoch gibt sich sommerlich. Zwar bilden sich im Tagesverlauf Wolken, die sich mal höher auftürmen, für Schauer sollte es bei uns aber noch nicht reichen. Es ist warm mit 25 Grad selbst an der Botrange, in der Vulkaneifel werden 26 bis 27 Grad gemessen, 28 Grad verbuchen die Täler und das Aachener Land sowie das Maifeld landen bei 29 Grad. In einigen Wärmeinseln oder in Stadtlagen könnte es mit 30 Grad der erste heiße Tag des Jahres werden! Mäßiger Südostwind. NW=10%

 Donnerstag, 4. Juni 2020

Am Donnerstag löst sich die OMEGA-Lage vollends auf und ein Trog greift auf die Region über. Die Wahrscheinlichkeit ist sehr groß, dass an einer Front endlich Regen in die Region gelang. Wieviel es sein wird, ist noch unsicher, momentan sieht es nach 3 bis 6 mm aus, wobei die Sonne zwischendurch immer wieder scheinen kann. Die Temperaturen sinken auf 18 Grad im Bergland und 21 Grad in Gerolstein und Aachen. Trier und Bitburg bringen sich mit 22 Grad ein und im Ahrtal messen wir 23 Grad. Mäßiger Südwestwind. NW=85%

 Freitag, 5. Juni 2020

Am Freitag ist die Entwicklung noch unsicher. Wahrscheinlich kommt aus dem Nordwesten eine Kaltfront rein, wobei die wärmere Luftmasse gezwungen ist, aufzusteigen. Dabei kann es neben etwas Sonne häufiger zu Schauern und Gewittern kommen, teils auch kräftiger. Dazu wird es leicht schwül mit Werten um 20 Grad im Hohen Venn, 22 Grad in Daun und Schmidt, 24 Grad in Heimbach und Wittlich. Entlang der Mosel sind es bis zu 26 Grad. Mäßiger Südwestwind. NW=65%

Legende : NW=Niederschlagswahrscheinlichkeit

BRF Wettertalk
Prognostizieren das Wetter für die Eifel, die StädteRegion Aachen und Ostbelgien
Eifelwetter Eifelwetter Eifelwetter Eifelwetter Eifelwetter
Bodo Friedrich Andreas Holz Willy Küches Peter Schwarz Thomas Jansen
Google Anzeigen
Eifelwetter-Mobil
Eifelwetter Mobil, egal wo Sie sich befinden –
Unsere Eifelwetter
WetterApp bietet Ihnen zuverlässige Informationen. Einfach Betriebssystem und App hier für Apple und hier für Android auswählen und gleich auf Ihrem Endgerät installieren!
Start
Cam Mützenich – 1
WetterCam1 der Wetterstation Mützenich
Cam Mützenich – 2
WetterCam2 der Wetterstation Mützenich
Auf Spurensuche

Andy Holz: Der Frühling 2020 in Bildern

Zum Beitrag

René Pelzer: Der Sommer 2016 in der Eifelregion: Einige Gewitter, Trockenheit und schöne Wetterstimmungen

Zum Beitrag

René Pelzer: "23.-26.10.2016 Monschau und das Rurtal an herrlichen Herbstabenden

Zum Beitrag

Andy Holz: Der Winter 2015/2016 in der Rureifel und im Hohen Venn

Zum Beitrag

Aktuelle Stunde vom 10.08.2019

René Pelzer: "Tornado richtet Verwüstungen in Luxemburg an"

Zum Beitrag

Aktuelle Stunde vom 16.06.2018

So war's: Der heiße Sommer 2003

Zum Beitrag

Aktuelle Stunde

Überschwemmungen und der Tornado von Raffelsbrand

Zum Beitrag

Gewitterjagd

Andy Holz mit Thomas Wamberg auf Gewitterjagd "Blitzintensive Gewitter am Niederrhein und der Jülicher Börde (23.06./24.06.2016)

Zum Beitrag

Andy Holz „Der Winter 2018/2019 in der Eifelregion“

Einige Impressionen inclusive "Blutmond"

Zum Beitrag

Auf Gewitterjagd in den USA

27.4.-2.6.2015 Gewitterjagd in der Tornado Alley in den USA

Zum Beitrag

Blühende Galmeiveilchen

17.8.2016 Morgens in der blühenden Galmeiflur am Schlangenberg bei Stolberg, mit Rene Pelzer.

Zum Beitrag

Sommerliche Spurensuche 2018

Der Sommer 2018 in Bildern Andy Holz auf sommerlicher Spurensuche

Zum Beitrag

Sommerliche Spurensuche 2019

Andy Holz "Der Frühsommer 2019 mit all seinen Facetten"

Zum Beitrag

So schön kann Herbst sein

Der Herbst 2018 in Bildern von Andy Holz

Zum Beitrag

So schön kann Herbst sein – Teil 2

22.10.2018 "Stimmungsvoller Sonnenaufgang über dem Rurtal als Abschiedsgeschenk des goldenen Oktobers" von René Pelzer

Zum Beitrag

Google Anzeige
Ab in die Luft

Andy und René gingen in die Luft Andy Holz: "Die Ballonfahrt- Hürtgenwald und Düren aus der Vogelperspektive (29.06.2016)"

Zum Beitrag

Astronomische Impressionen

Andy Holz "17.03. und 20.03.2015 Polarlichter und partielle Sonnenfinsternis in der Nordeifel

Zum Beitrag

René Pelzer: "21.1.2019 Totale Mondfinsternis an einem eiskalten frühen Morgen in der Nordeifel"

Zum Beitrag

Urlaub im Haus Mediterran

Sie brauchen eine Erholung vom Alltag? Unser Tipp: Machen Sie Urlaub im Haus Mediterran am Rursee

Zum Beitrag

Herbert’s Eck

Ein ganz besonderer Ort in der Eifel

Zum Beitrag

© 2019 - Eifelwetter
Betreiber: Bodo Friedrich