Dobbelstein Schwörer

Stark sein, wo andere nachgeben!

Webseite besuchen

Aktuelle Wetterwerte
Regionales Regenradar

Google Anzeige
Monatliche Wetterrückblicke

Wie war das Wetter noch... Karl-Josef Linden weiß die Antwort! Die ultimativen monatlichen Wetterrückblicke seit Januar 2001, bei www.eifelwetter.de

Zum Wetterarchiv

Andy Holz: „Sommer 2018 – Dolomiten und Stubaital“

Teil I: Dolomiten

Zum Bildbericht

Teil II: Stubaital

Zum Bildbericht

Frühling 2019 – Andy Holz: „18. bis 27. Mai 2019 – Dolomitentour 2019“

Zum Beitrag

René Pelzer „Sommer 2018“ – Dolomiten und Stubaital

Sommerliche Fotoreise in die Alpen

Zum Bildbericht

René Pelzer „Herbsturlaub in Südtirol“

Wunderschöne herbstliche und winterliche Stimmungen

Zum Beitrag

Raffelsbrander Tornado

Andy Holz: "Tornado (bestätigt) über Hürtgenwald-Raffelsbrand am 27.05.2016

Zum Beitrag

René Pelzer: 27.5.2016 Tornadischer Schauer in der Nordeifel und weitere Gewitter in der Eifelregion

Zum Beitrag

René Pelzer „Frühling 2019“

28.4.2019 Malerische Abendstimmung bei Kesternich nach windigem Aprilwetter

Zum Beitrag

René Pelzer „Sommer 2019“

"4.6.2019 Geniale abendliche Gewitterlinie von hinter Lüttich bis in die Rureifel"

Zum Beitrag

René Pelzer: „Herbst 2019“

10.11.2019 Magischer Sonnenaufgang mit Raureif und Nebel in der Nordeifel

Zum Beitrag

René Pelzer: „Winter 2020“

27.-28.2.2020 Wintergastspiel mit wunderschönem Sonnenaufgang über dem Rursee

Zum Beitrag

Unwetter in der Region

Andy Holz "05. und 06.06.2015- Shelfcloud, Superzelle und Blitzspektakel von Mons bis Koblenz

Zum Beitrag

René Pelzer: 5.6.2015 Blitzreiche Gewitter mit Shelf- und Wallclouds von Mittelbelgien bis zum Rursee

Zum Beitrag

Andy Holz & Thomas Wamberg "09.06.2014: Das NRW-Unwetter am Pfingstmontag

Zum Beitrag

René Pelzer "9.6.2014 Denkwürdige Gewitterlinie mit genialem Abendrot in der Nordeifel"

Zum Beitrag

7 Tage Wetter Vorschau erstellt am 08.08.2020 um 13:11 Uhr
Samstag
08.08.20
Leicht Bewölkt
31°C / 38°C
NW:
0 %
ST:
13 Std.
WR:
NO
W:
10
km/h
Sonntag
09.08.20
heiter
32°C / 38°C
NW:
10 %
ST:
12 Std.
WR:
NO
W:
8
km/h
Montag
10.08.20
heiter
31°C / 37°C
NW:
25 %
ST:
11 Std.
WR:
SO
W:
9
km/h
Dienstag
11.08.20
Leicht Bewölkt
31°C / 37°C
NW:
35 %
ST:
11 Std.
WR:
SO
W:
7
km/h
Mittwoch
12.08.20
gewittrige Schauer
28°C / 33°C
NW:
45 %
ST:
9 Std.
WR:
S
W:
7
km/h
Donnerstag
13.08.20
gewittrige Schauer
25°C / 31°C
NW:
65 %
ST:
7 Std.
WR:
SW
W:
10
km/h
Freitag
14.08.20
gewittrige Schauer
23°C / 29°C
NW:
55 %
ST:
8 Std.
WR:
SW
W:
9
km/h
Aktuelle Daten der Wetterstationen Mützenich
Station Trift 600 m ü.NN

Wetterkommentar erstellt am: 08.08.2020 um 16:46 Uhr
Kommentator:
Thomas Jansen
Der Wetterkommentar

An diesem Wochenende erleben wir den Höhepunkt der aktuellen Hitzewelle. Die Temperaturen machen noch einmal einen Sprung nach oben, weil die Luft jetzt mehr aus Süden von Spanien und Nordafrika kommt. Schon mittags um 12 Uhr war es bei 30 bis 34 Grad deutlich wärmer als gestern zur gleichen Zeit. Die höchsten Temperaturen werden im Raum Köln/Bonn mit bis zu 39 Grad erwartet. Auch sonst liegen die Werte bis in mittlere Höhenlagen verbreitet über 35 Grad, was einem "Wüstentag" entspricht. Hier einige Höchsttemperaturen von heute Nachmittag bis 16:00 Uhr: Mützenich 31,3 Grad, Vossenack 34,1 Grad, Gemünd 35,6 Grad, Aachen-Brand 35,8 Grad, Ahrweiler 36,5 Grad, Trier 37,0 Grad, Stolberg 37,1 Grad und Rheinbach-Wormersdorf 38,8 Grad. Anfang kommender Woche gehen die Temperaturen mit Annäherung einer über Frankreich liegenden Tiefdruckrinne wieder ganz leicht zurück. Die Abkühlung wird aber nicht spürbar sein. Im Gegenteil, denn die luft wird dabei deutlich feuchter, sodass die Hitzebelastung eher noch zunehmen wird. Auch die Tendenz zu Hitzegewittern nimmt immer mehr zu, wobei diese nur sehr örtlich auftreten und die Trockenheit noch nicht beenden werden. Erst am Donnerstag ist eine mögliche Abkühlung in Sicht, denn aus Westen nähert sich eine Rinne mit Gewittern und kühlerer Luft. Wobei die Temperaturen voraussichtlich immer noch über dem Durchschnitt liegen werden. Danach geht es aus heutiger Sicht bis zum nächsten Wochenende bei Temperaturen unter 30 Grad schwülwarm und gewittrig weiter. Im Moment ist erst einmal Durchhalten angesagt, die Nachmittagshitze in der Sonne soweit es geht zu meiden und auf ausreichend Flüssigkeitszufuhr zu achten.

  Das Wetter wird präsentiert von PETERS SPORTTEAM Running Trekking Bergsport

 Nacht zum Sonntag, 9. August 2020

In der Nacht zum Sonntag lösen sich auch die Quellwolken über dem Bergland wieder auf und der Sternenhimmel wird höchstens von ein paar Schleierwolken getrübt, oft ist es wolkenlos. Oft wird es bei Tiefsttemperaturen von 22 bis 20 Grad in den Städten, aber auch auf den Kuppen der Eifel eine tropische Nacht. Sonst gehen die Werte meist auf 19 bis 16 Grad zurück und auf bis zu 13 Grad in den Tallagen des Hohen Venns. Der Wind weht nur leicht aus östlichen Richtungen. NW=5%

 Sonntag, 9. August 2020

Am Sonntag sickert etwas feuchtere Luft ein. Dadurch wird die Luft zunehmend drückend und schwül und nach tropischer Nacht gibt es viel Sonne. Nachmittags ist ein örtliches Hitzegewitter nicht ausgeschlossen. Dazu um 32 Grad im Hohen Venn, 33 Grad bei Dahlem, 35 Grad in Bitburg und Euskirchen, 36 Grad um Würselen und Euskirchen und bis zu 38 Grad zwischen Trier und Koblenz. Schwacher Nordostwind. NW=10%

 Montag, 10. August 2020

Auch am Montag bleibt es heiß, teilweise auch recht schwül und drückend ohne große Luftbewegung. Etwas häufiger könnten sich hier und da einzelne Hitzegewitter bilden, Quellwolken sich desöfteren von der Partie. Die Temperaturen liegen wieder bei 31 Grad in den Kammlagen um den Schwarzen Mann, während Kesternich und Prüm 33 und Ahrhütte sowie Schleiden 34 Grad erwarten. Bei 35 Grad brüten Langerwehe und Bitburg und in Aachen, Trier und Koblenz sucht man bei bis zu 37 Grad ein kühles Plätzchen. Der Wind weht schwach aus unterschiedlichen Richtungen, bei Gewittern kann es aber kräftige Böen geben. NW=25%

 Dienstag, 11. August 2020

Auch der Dienstag setzt die Hitzewelle fort. Ein latentes Gewitterrisiko bleibt und wieder werden es einzelne Exemplare sein, die dennoch örtlich kräftig ausfallen können. An den meisten Orten bleibt es weiter knochentrocken. Nur bei oder nach Regengüssen sinkt die Temperatur unter die 30-Grad-Marke, sonst sind es 31 Grad am Weißen Stein und 32 Grad bei Weiswampach. 33 Grad können Vossenack und Manderscheid vermelden, 34 Grad die Talorte an Rur und Urft und 36 Grad die Börden, innerstädtisch sind es schnell mal 37 Grad, aber dort meist erst am späten Nachmittag. Der Wind weht schwach, meist aus Südost, in Gewitternähe kann es Sturmböen geben. NW=35%

 Mittwoch, 12. August 2020

Am Mittwoch macht sich der Trog deutlicher bemerkbar. In einer sich ausbildenden Tiefdruckrinne über Frankreich fließt nach wie vor subtropische Heißluft in die Region, die für große Schwüle und Gewitter sorgen könnte. Die Temperaturen nehmen sich im Gewitterregen nicht wirklich zurück, sodass wir in der Eifeler Hochlage immer noch 28 bis 29 Grad messen. 32 Grad stellen Aachen, Gerolstein und Bitburg zur Verfügung, an Ahr und Mosel notieren wir bis zu 33 Grad. Mäßiger Wind aus Süd. NW=45%

 Donnerstag, 13. August 2020

Am Donnerstag liegen wir in der langsam ostwärts ziehenden Tiefdruckrinne. Verstärkt kommt es an einer Konvergenz zur Hebung der feuchten Luft. Die Folge sind nach Sonnenschein am Vormittag dann nachmittags verbreitet auftretende Gewitter, die örtlich unwetterartig sein können mit Starkregenfällen. Die Temperaturen gehen leicht zurück auf 27 bis 28 an der Botrange und auf dem Weißen Stein, 29 Grad in Rocherath und Dahlem und 30 Grad in Ulmen, Neustraßburg und Gerolstein. 31 Grad werden in Aachen und Eupen und Gemünd gemessen und bei 32 Grad wird an der Ahr bei Mayschoß geschwitzt. Maximal 33 Grad werden vor den Gewittern noch mal an der Mosel bei Trier und Enkirch erreicht. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Südwest. NW=60%

Legende : NW=Niederschlagswahrscheinlichkeit

Prognostizieren das Wetter für die Eifel, die StädteRegion Aachen und Ostbelgien
Eifelwetter Eifelwetter Eifelwetter Eifelwetter Eifelwetter
Bodo Friedrich Andreas Holz Willy Küches Peter Schwarz Thomas Jansen
Google Anzeigen
Eifelwetter-Mobil
Eifelwetter Mobil, egal wo Sie sich befinden –
Unsere Eifelwetter
WetterApp bietet Ihnen zuverlässige Informationen. Einfach Betriebssystem und App hier für Apple und hier für Android auswählen und gleich auf Ihrem Endgerät installieren!
Start
Cam Mützenich – 1
WetterCam1 der Wetterstation Mützenich
Cam Mützenich – 2
WetterCam2 der Wetterstation Mützenich
Auf Spurensuche

Andy Holz: Der Frühling 2020 in Bildern

Zum Beitrag

René Pelzer: Der Sommer 2016 in der Eifelregion: Einige Gewitter, Trockenheit und schöne Wetterstimmungen

Zum Beitrag

René Pelzer: "23.-26.10.2016 Monschau und das Rurtal an herrlichen Herbstabenden

Zum Beitrag

Andy Holz: Der Winter 2015/2016 in der Rureifel und im Hohen Venn

Zum Beitrag

Aktuelle Stunde vom 10.08.2019

René Pelzer: "Tornado richtet Verwüstungen in Luxemburg an"

Zum Beitrag

Aktuelle Stunde vom 16.06.2018

So war's: Der heiße Sommer 2003

Zum Beitrag

Aktuelle Stunde

Überschwemmungen und der Tornado von Raffelsbrand

Zum Beitrag

Gewitterjagd

Andy Holz mit Thomas Wamberg auf Gewitterjagd "Blitzintensive Gewitter am Niederrhein und der Jülicher Börde (23.06./24.06.2016)

Zum Beitrag

Andy Holz „Der Winter 2018/2019 in der Eifelregion“

Einige Impressionen inclusive "Blutmond"

Zum Beitrag

Auf Gewitterjagd in den USA

27.4.-2.6.2015 Gewitterjagd in der Tornado Alley in den USA

Zum Beitrag

Blühende Galmeiveilchen

17.8.2016 Morgens in der blühenden Galmeiflur am Schlangenberg bei Stolberg, mit Rene Pelzer.

Zum Beitrag

Sommerliche Spurensuche 2018

Der Sommer 2018 in Bildern Andy Holz auf sommerlicher Spurensuche

Zum Beitrag

Sommerliche Spurensuche 2019

Andy Holz "Der Frühsommer 2019 mit all seinen Facetten"

Zum Beitrag

So schön kann Herbst sein

Der Herbst 2018 in Bildern von Andy Holz

Zum Beitrag

So schön kann Herbst sein – Teil 2

22.10.2018 "Stimmungsvoller Sonnenaufgang über dem Rurtal als Abschiedsgeschenk des goldenen Oktobers" von René Pelzer

Zum Beitrag

Google Anzeige
Ab in die Luft

Andy und René gingen in die Luft Andy Holz: "Die Ballonfahrt- Hürtgenwald und Düren aus der Vogelperspektive (29.06.2016)"

Zum Beitrag

Astronomische Impressionen

Andy Holz "17.03. und 20.03.2015 Polarlichter und partielle Sonnenfinsternis in der Nordeifel

Zum Beitrag

René Pelzer: "21.1.2019 Totale Mondfinsternis an einem eiskalten frühen Morgen in der Nordeifel"

Zum Beitrag

Urlaub im Haus Mediterran

Sie brauchen eine Erholung vom Alltag? Unser Tipp: Machen Sie Urlaub im Haus Mediterran am Rursee

Zum Beitrag

Herbert’s Eck

Ein ganz besonderer Ort in der Eifel

Zum Beitrag

© 2019 - Eifelwetter
Betreiber: Bodo Friedrich