Dobbelstein Schwörer

Stark sein, wo andere nachgeben!

Webseite besuchen

Aktuelle Wetterwerte
Regionales Regenradar

Google Anzeige
Monatliche Wetterrückblicke

Wie war das Wetter noch... Karl-Josef Linden weiß die Antwort! Die ultimativen monatlichen Wetterrückblicke seit Januar 2001, bei www.eifelwetter.de

Zum Wetterarchiv

Großer Bildbericht

René Pelzer: "Großer Bildbericht über den Herst 2016" 28.9./5.10.2016 Traumhafte Herbstfarben und Lichtstimmungen im Nationalpark Eifel

Zum großen Bildbericht

Andy Holz: “Sommer 2018 – Dolomiten und Stubaital”

Teil I: Dolomiten

Zum Bildbericht

Teil II: Stubaital

Zum Bildbericht

René Pelzer “Sommer 2018” – Dolomiten und Stubaital

Sommerliche Fotoreise in die Alpen

Zum Bildbericht

René Pelzer auf Gewitterjagd

Junigewitter in 2018 - Blitze über der Nordeifel

Zum Beitrag

Der Winter 2017/2018 in der Eifelregion

Andy Holz: "Ein paar Impressionen vom Lammersdorfer Wald am 2. Dezember"

Zum Beitrag

Unwetter in der Region

Andy Holz "05. und 06.06.2015- Shelfcloud, Superzelle und Blitzspektakel von Mons bis Koblenz

Zum Beitrag

René Pelzer: 5.6.2015 Blitzreiche Gewitter mit Shelf- und Wallclouds von Mittelbelgien bis zum Rursee

Zum Beitrag

Andy Holz & Thomas Wamberg "09.06.2014: Das NRW-Unwetter am Pfingstmontag

Zum Beitrag

René Pelzer "9.6.2014 Denkwürdige Gewitterlinie mit genialem Abendrot in der Nordeifel"

Zum Beitrag

Chasing im Sommer 2016

René Pelzer: 23.-24.6.2016 Schwere Nachtgewitter von Nordostbelgien bis in den Niederrhein

Zum Beitrag

Raffelsbrander Tornado

Andy Holz: "Tornado (bestätigt) über Hürtgenwald-Raffelsbrand am 27.05.2016

Zum Beitrag

René Pelzer: 27.5.2016 Tornadischer Schauer in der Nordeifel und weitere Gewitter in der Eifelregion

Zum Beitrag

Mal über den Tellerand schauen – Von der Rur zur Ruhr

René Pelzer: "4./5.12.2016 Ein wunderschöner Winterabend auf den Spuren der Stahlherstellung in Duisburg: Landschaftspark und aktive Stahlwerke"

Auf nach Duisburg

Aktuelle Daten der Wetterstationen Mützenich
Station Trift 600 m
Temperatur-Grafik
7 Tage Wetter Vorschau erstellt am 15.11.2018 um 20:07 Uhr
Freitag
16.11.18
Sonne-Dunstig
5°C / 12°C
NW:
0 %
ST:
6 Std.
WR:
SO
W:
12
km/h
Samstag
17.11.18
Sonnig
5°C / 10°C
NW:
0 %
ST:
8 Std.
WR:
O
W:
20
km/h
Sonntag
18.11.18
Sonnig
4°C / 9°C
NW:
0 %
ST:
9 Std.
WR:
NO
W:
20
km/h
Montag
19.11.18
Leicht Bewölkt
2°C / 7°C
NW:
0 %
ST:
6 Std.
WR:
NO
W:
17
km/h
Dienstag
20.11.18
leichte Schneeschauer
-1°C / 5°C
NW:
35 %
ST:
4 Std.
WR:
NO
W:
16
km/h
Mittwoch
21.11.18
leichte Schneeschauer
-2°C / 4°C
NW:
35 %
ST:
3 Std.
WR:
N
W:
15
km/h
Donnerstag
22.11.18
leichte Schneeschauer
-1°C / 5°C
NW:
35 %
ST:
3 Std.
WR:
S
W:
20
km/h
Wetterkommentar erstellt am: 16.11.2018 um 20:16 Uhr
Kommentator:
Peter Schwarz
Der Wetterkommentar

Was trockenere Luft doch so bewirken kann...mit etwas auflebendem Ostwind wurde der Nebel nach Frankreich und den Westen Belgiens "gepustet" und in der Eifel stellte sich ein sonniger Tag ein. Ja, das Wochenende steht weiter unter Hochdruckeinfluss, BURCKHARD hat mittlerweile Arnulf beerbt und führt sein Regiment fort. Doch geruht er, sich Richtung Norden auszustrecken. Und so führt er uns in den nächsten Tagen zunehmend kalte und trockene Festlandsluft zu. Mit auflebendem Wind werden wir die sonnigen Tage am Wochenende zunehmend winterlich empfinden. Und dann wird es spannend: Ein Kaltlufttropfen tritt zu Wochenbeginn auf den Plan. Regelmäßige Wetterticker-Leser werden diese "Fettaugen auf der Wettersuppe" schon kennen. Sie sind unberechenbar in ihrer Ausprägung und Zugrichtung. In jedem Falle bringen sie Niederschläge, die beim dann erreichten Temperaturniveau bis in tiefe Lagen in der festen Form fallen. Sprich, es könnte spätestens zur Wochenmitte weiß werden. Wer sich noch nicht auf den Winter vorbereitet hat, sollte es nun tun. Väterchen Frost steht in den Startlöchern, dem sehr milden Spätherbst das Zepter zu entwenden.

 Nacht zum Samstag, 17. November 2018

Die Nacht zum Samstag wird klar und kalt. Nebel bildet sich allfällig noch in den Tälern. Meist bleibt der Blick zu den Sternen ungehindert. Eine gute Nacht für Hobbyastronomen und Sternengucker! Aber die Temperaturen gehen in den Frostbereich, teils sind sie es schon am Abend. Die Auskühlung wird nur durch den leichten bis mäßigen Ostwind gedämpft. Um Küchelscheid geht es auf -5 Grad, in den Senken der Schnee-Eifel auf -3, in den Börden in Tälern und Mulden ebenfalls auf 0 oder knapp darunter, während die Hochplateaus meist frostfrei bleiben zwischen 1 Grad am Weißen Stein und 3 bis 4 Grad um Aachen. Bodenfrost ist überall zur Stelle. NW=0 %

 Samstag, 17. November 2018

Am Samstag dreht der Hochdruck so richtig auf. Kaum eine Wolke erreicht die Region. Es kommt aber kältere Luft aus Osten, die gleichzeitig trocken ist und dem Nebel den Garaus macht. So wird es zwar oft wolkenlos sein, aber deutlich kühler. 10 Grad sind es teilweise noch in geschützten Ecken um Lüttich und in Süd-Limburg, meist aber auch im Tiefland nur noch 7 bis 8 Grad. Bei 7 Grad liegt auch die Vulkaneifel, auf den Kammlagen sind es nur noch 6 Grad. In freien Lagen fühlt es sich dabei oft frostig an aufgrund des Windchill. Böiger, kalter Ostwind. NW=0%

 Sonntag, 18. November 2018

Am Sonntag können wir langsam die Winterklamotten wieder hervorkramen. Die Nacht wird verbreitet frostig und ein zunehmend bissiger, auf Nordost drehender Wind, lässt die Temperaturen weiter fallen. Tagsüber ist es zwar meist sonnig, später driften aus Nordosten ein paar Schleierwolken rein, doch wärmt die Sonne kaum mehr. So liegen die Höchstwerte bei 4 Grad in den Kammlagen, 5 bis 6 Grad in der Vulkaneifel, 7 Grad um Mayen und bis zu 8 Grad in geschützten Ecken an Maas, Ahr und Rhein. Der böig auflebende Wind aus Ost bis Nordost macht es gefühlt noch kälter. NW=0%

 Montag, 19. November 2018

Der Montag fühlt sich winterlich an. Die Nacht ist kalt und frostig, der Morgen oft noch heiter, im Tagesverlauf driften von Osten immer mehr Wolken herein, die am Abend vereinzelt ein paar Schneeflocken bringen. Die Höchstwerte liegen im Hohen Venn bei 2 Grad. In Simmerath und Hellenthal sind es um 3 Grad, in Vossenack, Prüm und Ulmen um 4 Grad. Maximal 6 Grad werden noch am Rursee und in Aachen erreicht, sowie auch an Ahr und Mosel. In der Zülpicher Börde reicht es für maximal 7 Grad. Mäßiger Wind um Nordost. NW=von 0 auf 25% steigend.

 Dienstag, 20. November 2018

Am Dienstag hat uns der Winter im Griff. In der frostigen Nacht mit Werten von 0 bis -7 Grad schneit es gelegentlich. Am Tage hält sich dieses Bild aus Wolken, ein paar Sonnenfenstern und gelegentlichen Schneeflocken, die aber im Tagesverlauf nur einen weißen Hauch zustande bringen. Leichter Dauerfrost herrscht im Venn und am Schwarzen Mann, +1 Grad sind um Rocherath zu erwarten, 2 Grad bei Prüm und 3 Grad im Bitburger Land sowie am Rursee. Auf 4 Grad kommen Mechernich und Kaisersesch, mit 5 Grad sind Würselen, Vettweiß und Cochem dabei. Mäßiger Nordostwind. NW=35%

 Mittwoch, 21. November 2018

Der Mittwoch steht im Zeichen eines Kaltlufttropfens, der seinem Namen alle Ehre macht. Die Luft ist dann allerdings so kalt, dass es nicht tropft, sondern flockt. Und dies, so wie es aussieht, bis ganz herunter in die Niederungen. Nach den aktuellen Berechnungen wären durchaus ein paar Zentimeter Schneedecke möglich, den genauen "Fahrplan" sollten wir noch abwarten. Im Venn und am Schwarzen Mann herrscht Dauerfrost bei -2 Grad. Auf -1 Grad kommen Imgenbroich und Mürringen. Bei 0 Grad finden sich die Dörfer um Kall und Büllingen ein. +1 Grad notieren wir in Monschau und Manderscheid, 2 Grad in Kommern und Jalhay und 3 bis 4 Grad zwischen Maas und Rhein und an der Mosel. Mäßiger Wind aus Ost bis Nordost. NW=60%

Legende : NW=Niederschlagswahrscheinlichkeit

BRF PODcast
Prognostizieren das Wetter für die Eifel, die StädteRegion Aachen und Ostbelgien
Eifelwetter Eifelwetter Eifelwetter Eifelwetter Eifelwetter
Bodo Friedrich Andreas Holz Willy Küches Peter Schwarz Thomas Jansen
Ohne_Titel_1

Bitte beachten: Wenn Ihr unter Eurem Gastnamen postet: Auf farbigen Kreis klicken, oben rechts den Stift nehmen und den Gastnamen (ohne „Gast“) eintragen.

Google Anzeigen
Eifelwetter-Mobil
Eifelwetter Mobil, egal wo Sie sich befinden –
Unsere Eifelwetter
WetterApp bietet Ihnen zuverlässige Informationen. Einfach Betriebssystem und App hier für Apple und hier für Android auswählen und gleich auf Ihrem Endgerät installieren!
Außergewöhnliche Bilder
Der Eifelkalender 2018
Der Huertgenwaldkalender 2018
Cam Mützenich – 1
WetterCam1 der Wetterstation Mützenich
Cam Mützenich – 2
WetterCam2 der Wetterstation Mützenich
Auf Spurensuche

Andy Holz: Der Frühling 2018 in Bildern

Zum Beitrag

René Pelzer: Der Sommer 2016 in der Eifelregion: Einige Gewitter, Trockenheit und schöne Wetterstimmungen

Zum Beitrag

René Pelzer: "23.-26.10.2016 Monschau und das Rurtal an herrlichen Herbstabenden

Zum Beitrag

Andy Holz: Der Winter 2015/2016 in der Rureifel und im Hohen Venn

Zum Beitrag

Aktuelle Stunde vom 16.06.2018

So war's: Der heiße Sommer 2003

Zum Beitrag

Aktuelle Stunde

Überschwemmungen und der Tornado von Raffelsbrand

Zum Beitrag

Gewitterjagd

Andy Holz mit Thomas Wamberg auf Gewitterjagd "Blitzintensive Gewitter am Niederrhein und der Jülicher Börde (23.06./24.06.2016)

Zum Beitrag

Andy Holz “Winter 2016/17”

Die schönsten Momente des Winters 2016/2017 in der Eifelregion

Zum Beitrag

Auf Gewitterjagd in den USA

27.4.-2.6.2015 Gewitterjagd in der Tornado Alley in den USA

Zum Beitrag

Blühende Galmeiveilchen

17.8.2016 Morgens in der blühenden Galmeiflur am Schlangenberg bei Stolberg, mit Rene Pelzer.

Zum Beitrag

Google Anzeige
Sommerliche Spurensuche

Der Sommer 2018 in Bildern Andy Holz auf sommerlicher Spurensuche

Zum Beitrag

So schön kann Herbst sein

Der Herbst 2018 in Bildern von Andy Holz

Zum Beitrag

So schön kann Herbst sein – Teil 2

22.10.2018 "Stimmungsvoller Sonnenaufgang über dem Rurtal als Abschiedsgeschenk des goldenen Oktobers" von René Pelzer

Zum Beitrag

Der Rursee brennt *2018*

René Pelzer "28./29.7.2018 Rursee in Flammen mit dem großartigen Höhenfeuerwerk und der Coverband "For Example"

Zum Beitrag

Ab in die Luft

Andy und René gingen in die Luft Andy Holz: "Die Ballonfahrt- Hürtgenwald und Düren aus der Vogelperspektive (29.06.2016)"

Zum Beitrag

Astronomische Impressionen

Andy Holz "17.03. und 20.03.2015 Polarlichter und partielle Sonnenfinsternis in der Nordeifel

Zum Beitrag

René Pelzer: "27.7.2018 Wunderschöne Totale Mondfinsternis über dem Rursee"

Zum Beitrag

Astronomische Impressionen *2018*

René Pelzer "11./12.8.2018 Der Höhepunkt der Perseiden in der Nordeifel"

Zum Beitrag

Urlaub im Haus Mediterran

Sie brauchen eine Erholung vom Alltag? Unser Tipp: Machen Sie Urlaub im Haus Mediterran am Rursee

Zum Beitrag

Herbert’s Eck

Ein ganz besonderer Ort in der Eifel

Zum Beitrag

© 2018 - Eifelwetter
Betreiber: Bodo Friedrich