Dobbelstein Schwörer

Stark sein, wo andere nachgeben!

Webseite besuchen

Aktuelle Wetterwerte
Regionales Regenradar

Google Anzeige
Monatliche Wetterrückblicke

Wie war das Wetter noch... Karl-Josef Linden weiß die Antwort! Die ultimativen monatlichen Wetterrückblicke seit Januar 2001, bei www.eifelwetter.de

Zum Wetterarchiv

Großer Bildbericht

René Pelzer: "Großer Bildbericht über den Herst 2016" 28.9./5.10.2016 Traumhafte Herbstfarben und Lichtstimmungen im Nationalpark Eifel

Zum großen Bildbericht

Andy Holz: “Sommer 2018 – Dolomiten und Stubaital”

Teil I: Dolomiten

Zum Bildbericht

Teil II: Stubaital

Zum Bildbericht

René Pelzer “Sommer 2018” – Dolomiten und Stubaital

Sommerliche Fotoreise in die Alpen

Zum Bildbericht

René Pelzer auf Gewitterjagd

Junigewitter in 2018 - Blitze über der Nordeifel

Zum Beitrag

Der Winter 2017/2018 in der Eifelregion

Andy Holz: "Ein paar Impressionen vom Lammersdorfer Wald am 2. Dezember"

Zum Beitrag

Unwetter in der Region

Andy Holz "05. und 06.06.2015- Shelfcloud, Superzelle und Blitzspektakel von Mons bis Koblenz

Zum Beitrag

René Pelzer: 5.6.2015 Blitzreiche Gewitter mit Shelf- und Wallclouds von Mittelbelgien bis zum Rursee

Zum Beitrag

Andy Holz & Thomas Wamberg "09.06.2014: Das NRW-Unwetter am Pfingstmontag

Zum Beitrag

René Pelzer "9.6.2014 Denkwürdige Gewitterlinie mit genialem Abendrot in der Nordeifel"

Zum Beitrag

Chasing im Sommer 2016

René Pelzer: 23.-24.6.2016 Schwere Nachtgewitter von Nordostbelgien bis in den Niederrhein

Zum Beitrag

Raffelsbrander Tornado

Andy Holz: "Tornado (bestätigt) über Hürtgenwald-Raffelsbrand am 27.05.2016

Zum Beitrag

René Pelzer: 27.5.2016 Tornadischer Schauer in der Nordeifel und weitere Gewitter in der Eifelregion

Zum Beitrag

Mal über den Tellerand schauen – Von der Rur zur Ruhr

René Pelzer: "4./5.12.2016 Ein wunderschöner Winterabend auf den Spuren der Stahlherstellung in Duisburg: Landschaftspark und aktive Stahlwerke"

Auf nach Duisburg

Aktuelle Daten der Wetterstationen Mützenich
Station Trift 600 m
Temperatur-Grafik
7 Tage Wetter Vorschau erstellt am 13.12.2018 um 09:27 Uhr
Donnerstag
13.12.18
Leicht Bewölkt
-2°C / 4°C
NW:
10 %
ST:
6 Std.
WR:
NO
W:
25
km/h
Freitag
14.12.18
Leicht Bewölkt
-4°C / 1°C
NW:
10 %
ST:
6 Std.
WR:
O
W:
25
km/h
Samstag
15.12.18
Leicht Bewölkt
-4°C / 2°C
NW:
10 %
ST:
7 Std.
WR:
SO
W:
25
km/h
Sonntag
16.12.18
leichter Regen
0°C / 8°C
NW:
80 %
ST:
0 Std.
WR:
S
W:
30
km/h
Montag
17.12.18
leichter Regen
5°C / 11°C
NW:
80 %
ST:
0 Std.
WR:
SW
W:
25
km/h
Dienstag
18.12.18
leichter Regen
5°C / 10°C
NW:
80 %
ST:
0 Std.
WR:
SW
W:
30
km/h
Mittwoch
19.12.18
Bedeckt
3°C / 8°C
NW:
15 %
ST:
1 Std.
WR:
S
W:
20
km/h
Wetterkommentar erstellt am: 12.12.2018 um 17:19 Uhr
Kommentator:
Thomas Jansen
Der Wetterkommentar

Nach dem turbulenten, stürmischen Wochenende hat sich das Wetter jetzt deutlich beruhigt und wir liegen im Einflussbereich von Hoch GOTTHARD, das sich mit einem Kerndruck von 1035 hPa über Skandinavien breit gemacht hat. Seine Lage und Stärke ändert sich in den nächsten drei Tagen kaum und an seiner Südostflanke fließt mit nordöstlicher Strömung zunehmend kalte Festlandsluft in unsere Region. So kann sich am Donnerstag und Freitag ab Lagen über 300 bis 400 Meter leichter Dauerfrost einstellen und die ersten Eistage des Winters können verbucht werden. Schnee ist in der relativ trockenen Festlandsluft kaum zu erwarten, vielleicht mal etwas Schneegriesel an den Osthängen der Eifel. Dafür kann sich die Sonne aber wieder öfter zeigen. Voraussichtlich am kommenden Sonntagmorgen erreicht uns dann vom Atlantik her ein Frontensystem mit milderer Luft, die auf die bodennahe Kaltluft aufgleitet und zu gefrierendem Regen führen kann. Wie das genau ablaufen wird, dazu müssen wir die Wettermodelle in den nächsten Tagen weiter beobachten. Am Montag dreht der Wind auf südliche Richtungen, es bleibt aber voraussichtlich nasskalt. Frost ist tagsüber aber kein Thema mehr.

 Nacht zum Donnerstag, 13. Dezember 2018

In der Nacht zum Donnerstag ist der Himmel wechselnd bewölkt, örtlich kann es auch länger aufklaren und es bleibt trocken. Nebel bildet sich kaum noch, dafür kann es aber stellenweise zu Reifbildung mit Glätte kommen. Verbreitet gibt es Luftfrost von -2 Grad in Aachen und Trier, in mittleren Lagen der Eifel erwarten wir -3 bis -4 Grad und in den Hochtälern bei Kalterherberg und Nettersheim kann es auf bis zu -6 Grad abkühlen. Der Wind weht kaum spürbar aus Nordost. NW=10%

 Donnerstag, 13. Dezember 2018

Am Donnerstag gewinnt das Skandinavienhoch immer mehr ein Einfluss und es stellt sich oft freundliches Winterwetter ein. Nur im Bereich der Eifel sind die Wolken hartnäckiger, bringen aber kaum Niederschlag. Bei mäßig auflebenden Nordostwind geht es in der Eifel und im Hohen Venn in den Dauerfrostbereich mit -2 Grad am Schneifelforsthaus, Hohe Acht und Mont Rigi. Selbst Monschau, Hürtgenwald, Prüm und Bitburg kämpfen mit der 0 Grad-Marke. Am Rursee und im Aachener Raum sind es +2 Grad, ähnlich wie auch an der Mosel. Nur Richtung niederrheinische Bucht örtlich +4 Grad. NW=10%

 Freitag, 14. Dezember 2018

Am Freitag tut sich der Atlantik erstmal schwer, denn die milderen Luftmassen und das Comback des "Winders" haben es schwierig gegen die kältere Festlandsluft anzubeißen. So erwartet uns meist wechselnd bewölktes Wetter mit ab und zu Sonne. Es bleibt trocken bei noch etwas tieferen Temperaturen, die teils nur um -4 Grad auf den höchsten Lagen liegen. Aber selbst in Roetgen und Ulmen reicht es nur für -2 Grad. Maximal 0 Grad sind es in Mayen und Heimbach, +1 Grad in Andernach und Düren. Schwacher bis mäßiger Ostwind. NW=5%

 Samstag, 15. Dezember 2018

Am Samstag scheint auch noch der Hochdruck gegen den "Winder" gegenzuhalten. So können wir durchaus auf einen richtig schönen und sonnigen Samstag setzen, der auf Weihnachtsmarktbesuche einlädt. Erst zum späten Abend sind erste Wolken möglich. Nach oft mäßigfrostiger Nacht (-5 bis -9 Grad) sind es tagsüber um -4 Grad am Baraque Michel und an der Hohen Acht. Auch in Vossenack, Bitburg und Prüm sind es nur -2 Grad. Maximal 0 Grad stehen in Kaisersesch zu Verfügung. Nur Düren, Kreuzau und die Rheinschiene bekommt leicht ins Plus (+1 bis +2 Grad). Schwacher bis mäßiger Südostwind. NW=5%

 Sonntag, 16. Dezember 2018

Der Sonntag, der dritte Advent" scheint der Übergangstag zu sein, auch wenn die genauen Abläufe noch unklar sind. So muss die mildere Luft erstmal auf die größeren Höhen ausweichen und legt sich auf die kältere Luft, oft auch frostige Luft. Dabei kommen dichte Wolken auf und es fängt an zu regnen, der oft auch gefrieren kann und zu Glatteis führt. Erst zum späten Abend merken wir dann die mildere Luft am Boden mit bis zu +5 Grad im Hohen Venn und bis zu +8 Grad in Lüttich. Am längsten kalt bleibt es Richtung Koblenz, dort noch bis zum Abend höchstens 0 Grad. Auffrischender Wind aus Südost bis Süd, später Südwest. NW=80%

 Montag, 17. Dezember 2018

Auch am Montag liegen wir noch im Einflussbereich des Tiefs und der Himmel ist meist bedeckt und es kann besonders Richtung Südeifel zeitweise leicht regnen. Schnee ist zumindest tagsüber kein Thema, denn die Schneefallgrenze liegt bei etwa 1000 Meter. Es bleibt nasskalt bei 3 bis 4 Grad in Gipfellagen von Botrange und Schwarzem Mann, 5 Grad werden in Monschau, Kall und Büllingen erreicht, Mayen und Wittlich messen 6 Grad und 7 Grad werden es in Eupen, Rheinbach und im Moseltal. Schwacher bis mäßiger Wind aus südwestlichen Richtungen. NW=40%

Legende : NW=Niederschlagswahrscheinlichkeit

BRF PODcast
Prognostizieren das Wetter für die Eifel, die StädteRegion Aachen und Ostbelgien
Eifelwetter Eifelwetter Eifelwetter Eifelwetter Eifelwetter
Bodo Friedrich Andreas Holz Willy Küches Peter Schwarz Thomas Jansen
Ohne_Titel_1

Bitte beachten: Wenn Ihr unter Eurem Gastnamen postet: Auf farbigen Kreis klicken, oben rechts den Stift nehmen und den Gastnamen (ohne „Gast“) eintragen.

Google Anzeigen
Eifelwetter-Mobil
Eifelwetter Mobil, egal wo Sie sich befinden –
Unsere Eifelwetter
WetterApp bietet Ihnen zuverlässige Informationen. Einfach Betriebssystem und App hier für Apple und hier für Android auswählen und gleich auf Ihrem Endgerät installieren!
Außergewöhnliche Bilder
*Neu* Der Eifelkalender 2019
Der Huertgenwaldkalender 2018
Cam Mützenich – 1
WetterCam1 der Wetterstation Mützenich
Cam Mützenich – 2
WetterCam2 der Wetterstation Mützenich
Auf Spurensuche

Andy Holz: Der Frühling 2018 in Bildern

Zum Beitrag

René Pelzer: Der Sommer 2016 in der Eifelregion: Einige Gewitter, Trockenheit und schöne Wetterstimmungen

Zum Beitrag

René Pelzer: "23.-26.10.2016 Monschau und das Rurtal an herrlichen Herbstabenden

Zum Beitrag

Andy Holz: Der Winter 2015/2016 in der Rureifel und im Hohen Venn

Zum Beitrag

Aktuelle Stunde vom 16.06.2018

So war's: Der heiße Sommer 2003

Zum Beitrag

Aktuelle Stunde

Überschwemmungen und der Tornado von Raffelsbrand

Zum Beitrag

Gewitterjagd

Andy Holz mit Thomas Wamberg auf Gewitterjagd "Blitzintensive Gewitter am Niederrhein und der Jülicher Börde (23.06./24.06.2016)

Zum Beitrag

Andy Holz “Winter 2016/17”

Die schönsten Momente des Winters 2016/2017 in der Eifelregion

Zum Beitrag

Auf Gewitterjagd in den USA

27.4.-2.6.2015 Gewitterjagd in der Tornado Alley in den USA

Zum Beitrag

Blühende Galmeiveilchen

17.8.2016 Morgens in der blühenden Galmeiflur am Schlangenberg bei Stolberg, mit Rene Pelzer.

Zum Beitrag

Google Anzeige
Sommerliche Spurensuche

Der Sommer 2018 in Bildern Andy Holz auf sommerlicher Spurensuche

Zum Beitrag

So schön kann Herbst sein

Der Herbst 2018 in Bildern von Andy Holz

Zum Beitrag

So schön kann Herbst sein – Teil 2

22.10.2018 "Stimmungsvoller Sonnenaufgang über dem Rurtal als Abschiedsgeschenk des goldenen Oktobers" von René Pelzer

Zum Beitrag

Der Rursee brennt *2018*

René Pelzer "28./29.7.2018 Rursee in Flammen mit dem großartigen Höhenfeuerwerk und der Coverband "For Example"

Zum Beitrag

Ab in die Luft

Andy und René gingen in die Luft Andy Holz: "Die Ballonfahrt- Hürtgenwald und Düren aus der Vogelperspektive (29.06.2016)"

Zum Beitrag

Astronomische Impressionen

Andy Holz "17.03. und 20.03.2015 Polarlichter und partielle Sonnenfinsternis in der Nordeifel

Zum Beitrag

René Pelzer: "27.7.2018 Wunderschöne Totale Mondfinsternis über dem Rursee"

Zum Beitrag

Astronomische Impressionen *2018*

René Pelzer "11./12.8.2018 Der Höhepunkt der Perseiden in der Nordeifel"

Zum Beitrag

Urlaub im Haus Mediterran

Sie brauchen eine Erholung vom Alltag? Unser Tipp: Machen Sie Urlaub im Haus Mediterran am Rursee

Zum Beitrag

Herbert’s Eck

Ein ganz besonderer Ort in der Eifel

Zum Beitrag

© 2018 - Eifelwetter
Betreiber: Bodo Friedrich