Dobbelstein Schwörer

Stark sein, wo andere nachgeben!

Webseite besuchen

Aktuelle Wetterwerte
Regionales Regenradar

Google Anzeige
Monatliche Wetterrückblicke

Wie war das Wetter noch... Karl-Josef Linden weiß die Antwort! Die ultimativen monatlichen Wetterrückblicke seit Januar 2001, bei www.eifelwetter.de

Zum Wetterarchiv

Großer Bildbericht

René Pelzer: "Großer Bildbericht über den Herst 2016" 28.9./5.10.2016 Traumhafte Herbstfarben und Lichtstimmungen im Nationalpark Eifel

Zum großen Bildbericht

Andy Holz: “Sommer 2018 – Dolomiten und Stubaital”

Teil I: Dolomiten

Zum Bildbericht

Teil II: Stubaital

Zum Bildbericht

René Pelzer “Sommer 2018” – Dolomiten und Stubaital

Sommerliche Fotoreise in die Alpen

Zum Bildbericht

René Pelzer auf Gewitterjagd

Junigewitter in 2018 - Blitze über der Nordeifel

Zum Beitrag

Der Winter 2017/2018 in der Eifelregion

Andy Holz: "Ein paar Impressionen vom Lammersdorfer Wald am 2. Dezember"

Zum Beitrag

Unwetter in der Region

Andy Holz "05. und 06.06.2015- Shelfcloud, Superzelle und Blitzspektakel von Mons bis Koblenz

Zum Beitrag

René Pelzer: 5.6.2015 Blitzreiche Gewitter mit Shelf- und Wallclouds von Mittelbelgien bis zum Rursee

Zum Beitrag

Andy Holz & Thomas Wamberg "09.06.2014: Das NRW-Unwetter am Pfingstmontag

Zum Beitrag

René Pelzer "9.6.2014 Denkwürdige Gewitterlinie mit genialem Abendrot in der Nordeifel"

Zum Beitrag

Chasing im Sommer 2016

René Pelzer: 23.-24.6.2016 Schwere Nachtgewitter von Nordostbelgien bis in den Niederrhein

Zum Beitrag

Raffelsbrander Tornado

Andy Holz: "Tornado (bestätigt) über Hürtgenwald-Raffelsbrand am 27.05.2016

Zum Beitrag

René Pelzer: 27.5.2016 Tornadischer Schauer in der Nordeifel und weitere Gewitter in der Eifelregion

Zum Beitrag

Mal über den Tellerand schauen – Von der Rur zur Ruhr

René Pelzer: "4./5.12.2016 Ein wunderschöner Winterabend auf den Spuren der Stahlherstellung in Duisburg: Landschaftspark und aktive Stahlwerke"

Auf nach Duisburg

7 Tage Wetter Vorschau erstellt am 25.04.2019 um 19:38 Uhr
Mittwoch
01.05.19
Leicht Bewölkt
13°C / 16°C
NW:
25 %
ST:
6 Std.
WR:
NW
W:
18
km/h
Donnerstag
25.04.19
leichte Regenschauer
15°C / 20°C
NW:
65 %
ST:
4 Std.
WR:
S
W:
29
km/h
Freitag
26.04.19
kräftige Regenschauer
10°C / 16°C
NW:
60 %
ST:
6 Std.
WR:
W
W:
18
km/h
Samstag
27.04.19
kräftige Regenschauer
8°C / 14°C
NW:
75 %
ST:
2 Std.
WR:
W
W:
20
km/h
Sonntag
28.04.19
leichter Regen
7°C / 13°C
NW:
70 %
ST:
2 Std.
WR:
SW
W:
25
km/h
Montag
29.04.19
leichter Regen
10°C / 13°C
NW:
85 %
ST:
1 Std.
WR:
SW
W:
25
km/h
Dienstag
30.04.19
leichte Regenschauer
13°C / 19°C
NW:
65 %
ST:
7 Std.
WR:
S
W:
30
km/h
Aktuelle Daten der Wetterstationen Mützenich
Station Trift 600 m ü.NN

Wetterkommentar erstellt am: 25.04.2019 um 20:41 Uhr
Kommentator:
Bodo Friedrich
Der Wetterkommentar

Ja, es gibt Zeitgenossen, die so gut wie alles leugnen. Davon bleibt das Wetter, respektive klimatische Entwicklung, nicht verschont. Fällt im April oder Mai noch etwas Schnee, heißt es pauschal: Wo bleibt Eure Klimaerwärmung? Ich habe es mir inzwischen abgewöhnt, auf diese „Neinsager“ zu reagieren, gibt es doch im Internet seriöse Beiträge dazu genug, die man nur einfach lesen muss. Auch die Dürre wird als nicht existent abgetan (siehe hierzu den Beitrag im Chat von Eifelwetter), obwohl die Wälder inzwischen stressen. Das bestätigen auch die Förster, die täglich im Wald unterwegs sind und beobachten, was da mit „ihren“ Bäumen so passiert. Inder Tat: Die Klimaerwärmung, die nun wirklich wissenschaftlich belegt ist, bringt gerade die Fichte an den Rand der Existenz. Oberhalb von etwa 16 Grad, die wir auch im April „locker“ erreicht haben, wird zum Beispiel der Borkenkäfer aktiv und schädigt die heranwachsende Fichte irreparabel. Ein gesunder Baum unterhalb der magischen 16 Grad entwickelt im Frühjahr rasch Harz, der den Borkenkäfer umfängt und ihn abtötet. Die Fichte muss also gefällt werden, um Schlimmeres zu verhindern. Damit der Borkenkäfer nicht auf Nachbarkulturen „überspringt“, haben sich die Forstleute etwas einfallen lassen: Sie pflanzen im Zwischenterrain einen Schutzwall Buchen und haben damit beste Erfahrungen gemacht.

 Nacht zum Freitag, 26. April 2019

In der Nacht zum Freitag zeigt sich der Himmel über der Eifel dicht bewölkt und es fallen noch einzelne Schauer. Die Temperaturen sinken auf 5 Grad im Bergland von Eifel und Ardennen und 9 Grad rund um Aachen und Eupen. Schwacher Südwestwind. NW=95%

 Freitag, 26. April 2019

Am Freitag sind wir dann wieder in der teils höhenkalten und labilen Luft. Doch geraten wir unter Zwischenhocheinfluss, der die Schaueraktivität weitgehend zum Erliegen bringt. Die Sonne kommt häufiger heraus und es ist zeitweise recht freundlich. So wird ein weiterer Temperaturabsturz verhindert und wir können am Mont Rigi und an der Hohen Acht wieder 12 bis 13 Grad erwarten. Bis zu 14 Grad sind es in Vossenack und Prüm. Maximal 15 Grad stehen in Mayen und Aachen parat, während in Mendig und Euskirchen bis zu 16 Grad anstehen. Maximal 18 Grad sind es entlang der Mosel. Mäßiger Südwestwind. NW=35%

 Samstag, 27. April 2019

Am Samstag sorgt ein Höhentrog dafür, dass die Temperaturen seit langem noch einmal in den einstelligen Bereich rutschen. Mit anderen Worten: Kaltluft flutet die Region, in der sich Schauer auch mal kräftiger Art entwickeln können, die Sonne kämpft sich ab und zu durch die Wolken. Wir messen im Bergland nur noch 8 bis 9 Grad, in Gerolstein und Prüm ermitteln wir 11 Grad und schmale 12 Grad in Aachen und Düren. Auch im Ahr- und Moseltal greifen wir bei 13 Grad eher zur Jacke, denn zum T-Shirt. Mäßiger bis frischer undzeitweise böiger Südwestwind. NW=80%

 Sonntag, 28. April 2019

Auch am Sonntag verbleiben wir im Bereich des Höhentroges, wobei es sehr wechselhaft bleibt. Die Sonne ist selten dabei und es kann immer wieder nass werden, teils schauerartig. Dazu ist es wieder ausgesprochen kühl mit gerade mal 7 Grad im Hohen Venn und auf der Hohen Acht, 8 Grad in Simmerath und Hillesheim, 9 Grad in Gerolstein, 10 Grad in Mayen, 11 Grad in Aachen und Trier, sowie maximal 12 Grad in Rheinbach und Traben-Trarbach. Mäßiger bis frischer, auf West drehender Wind. NW=80%

 Montag, 29. April 2019

Am Montag besteht in den Hochtälern noch einmal Frostgefahr, wenn der Himmel nachts aufklart und sich die eingeflossene Kaltluft zu Boden senkt. Tagsüber ist es dann schon wieder meist trocken, wobei einzelne Schauer nicht ausgeschlossen sind. Die Sonne zeigt sich wieder etwas häufiger und die Temperaturen steigen wieder an. 10 Grad sind es oben am Schwarzen Mann, 12 Grad in der Vulkaneifel um Hillesheim und 14 Grad in den Tälern, 15 Grad in der Zülpicher Börde und bis zu 17 Grad an Mosel und Ahr. Der Wind ist mäßig aus westlichen Richtungen unterwegs. NW=45%

 Dienstag, 30. April 2019

Der Dienstag steht im Zeichen eines Höhenrückens, der dafür Sorge trägt, dass die Sonne in der Region oftmals am Himmel zu sehen ist und das bei meist trockenen Bedingungen. Allein die Temperaturen können dem kaum folgen und bescheiden sich mit 12 Grad im Bergland und bis zu 15 Grad in Gerolstein und Daun. Aachen und das Bitburger Land bringen sich mit 16 Grad ein und in den Flusstälern von Ahr und Mosel stehen 17 Grad an. Mäßiger Nordostwind. NW=3%

Legende : NW=Niederschlagswahrscheinlichkeit

Andy Holz und René Pelzer dokumentieren den Roetgener Tornado
Ohne_Titel_1
Hier wütete der Tornado Bilder der Verwüstung
Analyse   Bildeindrücke 
BRF PODcast
Prognostizieren das Wetter für die Eifel, die StädteRegion Aachen und Ostbelgien
Eifelwetter Eifelwetter Eifelwetter Eifelwetter Eifelwetter
Bodo Friedrich Andreas Holz Willy Küches Peter Schwarz Thomas Jansen
Google Anzeigen
Eifelwetter-Mobil
Eifelwetter Mobil, egal wo Sie sich befinden –
Unsere Eifelwetter
WetterApp bietet Ihnen zuverlässige Informationen. Einfach Betriebssystem und App hier für Apple und hier für Android auswählen und gleich auf Ihrem Endgerät installieren!
Start
Cam Mützenich – 1
WetterCam1 der Wetterstation Mützenich
Cam Mützenich – 2
WetterCam2 der Wetterstation Mützenich
Auf Spurensuche

Andy Holz: Der Frühling 2018 in Bildern

Zum Beitrag

René Pelzer: Der Sommer 2016 in der Eifelregion: Einige Gewitter, Trockenheit und schöne Wetterstimmungen

Zum Beitrag

René Pelzer: "23.-26.10.2016 Monschau und das Rurtal an herrlichen Herbstabenden

Zum Beitrag

Andy Holz: Der Winter 2015/2016 in der Rureifel und im Hohen Venn

Zum Beitrag

Aktuelle Stunde vom 16.06.2018

So war's: Der heiße Sommer 2003

Zum Beitrag

Aktuelle Stunde

Überschwemmungen und der Tornado von Raffelsbrand

Zum Beitrag

Gewitterjagd

Andy Holz mit Thomas Wamberg auf Gewitterjagd "Blitzintensive Gewitter am Niederrhein und der Jülicher Börde (23.06./24.06.2016)

Zum Beitrag

Andy Holz “Der Winter 2018/2019 in der Eifelregion”

Einige Impressionen inclusive "Blutmond"

Zum Beitrag

Auf Gewitterjagd in den USA

27.4.-2.6.2015 Gewitterjagd in der Tornado Alley in den USA

Zum Beitrag

Blühende Galmeiveilchen

17.8.2016 Morgens in der blühenden Galmeiflur am Schlangenberg bei Stolberg, mit Rene Pelzer.

Zum Beitrag

Google Anzeige
Sommerliche Spurensuche

Der Sommer 2018 in Bildern Andy Holz auf sommerlicher Spurensuche

Zum Beitrag

So schön kann Herbst sein

Der Herbst 2018 in Bildern von Andy Holz

Zum Beitrag

So schön kann Herbst sein – Teil 2

22.10.2018 "Stimmungsvoller Sonnenaufgang über dem Rurtal als Abschiedsgeschenk des goldenen Oktobers" von René Pelzer

Zum Beitrag

Der Rursee brennt *2018*

René Pelzer "28./29.7.2018 Rursee in Flammen mit dem großartigen Höhenfeuerwerk und der Coverband "For Example"

Zum Beitrag

Ab in die Luft

Andy und René gingen in die Luft Andy Holz: "Die Ballonfahrt- Hürtgenwald und Düren aus der Vogelperspektive (29.06.2016)"

Zum Beitrag

Astronomische Impressionen

Andy Holz "17.03. und 20.03.2015 Polarlichter und partielle Sonnenfinsternis in der Nordeifel

Zum Beitrag

René Pelzer: "21.1.2019 Totale Mondfinsternis an einem eiskalten frühen Morgen in der Nordeifel"

Zum Beitrag

Astronomische Impressionen *2018*

René Pelzer "11./12.8.2018 Der Höhepunkt der Perseiden in der Nordeifel"

Zum Beitrag

Winterende 2018

3.3.2018 Der letzte Tag der russischen Kältewelle mit herrlichen Stimmungen am Rursee und in Kesternich

Zum Beitrag

Urlaub im Haus Mediterran

Sie brauchen eine Erholung vom Alltag? Unser Tipp: Machen Sie Urlaub im Haus Mediterran am Rursee

Zum Beitrag

Herbert’s Eck

Ein ganz besonderer Ort in der Eifel

Zum Beitrag

© 2018 - Eifelwetter
Betreiber: Bodo Friedrich