Dobbelstein Schwörer

Stark sein, wo andere nachgeben!

Webseite besuchen

Aktuelle Wetterwerte
Regionales Regenradar

Google Anzeige
Monatliche Wetterrückblicke

Wie war das Wetter noch... Karl-Josef Linden weiß die Antwort! Die ultimativen monatlichen Wetterrückblicke seit Januar 2001, bei www.eifelwetter.de

Zum Wetterarchiv

Andy Holz: „Sommer 2018 – Dolomiten und Stubaital“

Teil I: Dolomiten

Zum Bildbericht

Teil II: Stubaital

Zum Bildbericht

Frühling 2019 – Andy Holz: „18. bis 27. Mai 2019 – Dolomitentour 2019“

Zum Beitrag

René Pelzer „Sommer 2018“ – Dolomiten und Stubaital

Sommerliche Fotoreise in die Alpen

Zum Bildbericht

René Pelzer auf Gewitterjagd

Junigewitter in 2018 - Blitze über der Nordeifel

Zum Beitrag

Raffelsbrander Tornado

Andy Holz: "Tornado (bestätigt) über Hürtgenwald-Raffelsbrand am 27.05.2016

Zum Beitrag

René Pelzer: 27.5.2016 Tornadischer Schauer in der Nordeifel und weitere Gewitter in der Eifelregion

Zum Beitrag

René Pelzer „Frühling 2019“

28.4.2019 Malerische Abendstimmung bei Kesternich nach windigem Aprilwetter

Zum Beitrag

René Pelzer „Sommer 2019“

"4.6.2019 Geniale abendliche Gewitterlinie von hinter Lüttich bis in die Rureifel"

Zum Beitrag

Der Winter 2017/2018 in der Eifelregion

Andy Holz: "Ein paar Impressionen vom Lammersdorfer Wald am 2. Dezember"

Zum Beitrag

Unwetter in der Region

Andy Holz "05. und 06.06.2015- Shelfcloud, Superzelle und Blitzspektakel von Mons bis Koblenz

Zum Beitrag

René Pelzer: 5.6.2015 Blitzreiche Gewitter mit Shelf- und Wallclouds von Mittelbelgien bis zum Rursee

Zum Beitrag

Andy Holz & Thomas Wamberg "09.06.2014: Das NRW-Unwetter am Pfingstmontag

Zum Beitrag

René Pelzer "9.6.2014 Denkwürdige Gewitterlinie mit genialem Abendrot in der Nordeifel"

Zum Beitrag

7 Tage Wetter Vorschau erstellt am 14.11.2019 um 08:46 Uhr
Donnerstag
14.11.19
Bedeckt
3°C / 7°C
NW:
25 %
ST:
0 Std.
WR:
SO
W:
35
km/h
Freitag
15.11.19
Bedeckt
1°C / 5°C
NW:
5 %
ST:
0 Std.
WR:
NO
W:
10
km/h
Samstag
16.11.19
Schneeregen
3°C / 6°C
NW:
70 %
ST:
1 Std.
WR:
SW
W:
13
km/h
Sonntag
17.11.19
Stark Bewölkt
3°C / 7°C
NW:
15 %
ST:
2 Std.
WR:
NO
W:
20
km/h
Montag
18.11.19
Bedeckt
4°C / 7°C
NW:
20 %
ST:
1 Std.
WR:
SW
W:
11
km/h
Dienstag
19.11.19
Stark Bewölkt
2°C / 6°C
NW:
10 %
ST:
2 Std.
WR:
SW
W:
21
km/h
Mittwoch
20.11.19
Bedeckt
5°C / 9°C
NW:
5 %
ST:
1 Std.
WR:
SW
W:
26
km/h
Aktuelle Daten der Wetterstationen Mützenich
Station Trift 600 m ü.NN

Wetterkommentar erstellt am: 13.11.2019 um 19:36 Uhr
Kommentator:
Peter Schwarz
Der Wetterkommentar

Wie ein unaufgeräumtes Kinderzimmer sieht die aktuelle Bodenwetterkarte auf. Detlef, die Elvis-Brüder, Ferdinand und Günter spielen munter mit ihren Warm- und Kaltfronten herum, während sich die Hochdrucktaube Paloma mittlerweile nach Russland verkrochen hat. Solch unaufgeräumte Modellzimmer sind für den Meteorologen zwar einerseits eine Freude, denn die signalisieren: Action in der Wetterküche. Andererseits lassen sie Falten auf der Denkerstirn entstehen, denn sie machen die Vorhersage nicht ganz einfach. Und so hängt die Wettergestaltung am Wochenende noch ganz davon ab, wie sich die Tiefdruckgenossen arrangieren und wo sie gerade geruhen, entlang zu ziehen. Doch der Grundtenor ist klar: Typisches Novemberwetter zwischen Spätherbst und Frühwinter stellt sich ein. Erneut kündigen sich in den Hochlagen Flocken an, die aber keine ausdauernde Schneedecke bilden können. "Zankschnee" haben wir dieses Phänomen einmal Eifelwetter-intern getauft, denn der gefrorene Niederschlag reicht nur dazu aus, uns im Alltag zu ärgern, Freude schafft er in dieser Form wohl nicht.

  Das Wetter wird präsentiert von Sportteam Peters - OUTDOOR, RUNNING, SPORTSWEAR

 Nacht zum Donnerstag, 14. November 2019

In der Nacht zum Donnerstag bleiben Auflockerungen die Ausnahme. Meist ist es dicht bewölkt, gelegentlich kann es etwas nieseln. In den Kammlagen nähern sich die Temperaturen dem Gefrierpunkt, örtlicher Bodenfrost kann nicht ausgeschlossen werden. Meist bleiben wir aber im Plusbereich mit 1 Grad im Raum Blankenheim, 2 Grad bei Büchel und 3 Grad in Mechernich und Schevenhütte. In Aachen und Koblenz erwarten wir 4 Grad. Mäßiger Wind, auf Südost drehend. NW=20%

 Donnerstag, 14. November 2019

Am Donnerstag nähert sich von Südwesten ein Niederschlagsgebiet, das aber zerfällt und nur im belgischen und luxemburgischen Beritt sowie grenznah dazu ein paar Tropfen Regen oder in den Kammlagen auch Schneeregen bringen kann. Meist ist es trocken, in den Börden und in der Ahreifel kann es nachmittags auch mal kurz auflockern. Die Temperaturen ändern sich kaum und erreichen in Dahlem, Stadtkyll und Büllingen 3 Grad, 4 Grad werden um die Hohe Acht und in der Schnee-Eifel gemessen und 5 Grad in Nettersheim und Malmedy. Magere 6 Grad werden es in Trier und Rupperath und maximal 7 Grad in Sinzig und Eschweiler. Zunächst mäßiger, später nurmehr schwacher Wind um Südost. NW=25%

 Freitag, 15. November 2019

Am Freitag liegen wir am Ostrand eines Tiefs in südlicher Strömung. Vor allem im Westtteil der Region kann es etwas regnen, in den Hochlagen auch etwas schneien. Zum Rhein hin sollte es trocken bleiben und vor allem im Lee der Eifel von Lüttich bis Düren kann es auch auflockern. Wir liegen bei 1 Grad an der Baraque Fraiture, 3 Grad um Reifferscheid und Hohe Acht, während bei Ulmen und Hürtgenwald 4 und an der Mosel 5 Grad gemessen werden. In Eschweiler und Kreuzau sind es bis zu 7 Grad. Mäßiger Südwind. NW=25%

 Samstag, 16. November 2019

Am Samstag gehen die Niederschlage östlich an uns vorbei. Wieder halten sich die Wolken oft zäh und Sonnenschein ist ein rares Gut. Die Temperaturen behalten ihren herbstlichen Kurs bei. In der Hochlage messen wir 3 Grad und 4 Grad in der Vulkaneifel bei Gerolstein und an den Dauner Maaren. Mehr als 4 Grad können Bitburg und Diekirch nicht anbieten, die Aachen und Eschweiler mit 8 Grad verdoppeln. Dem schließen sich das Ahr- und Moseltal an. Es weht ein mäßiger Südwestwind, NW=25%

 Sonntag, 17. November 2019

Am Sonntag könnte es spannend werden. In einer Gegenstromlage mit südöstlichem Höhenwind und auf Nord drehendem Wind am Boden kommt zum einen kühlere Luft, zum anderen dehnen sich von Südosten Niederschläge auf. Erreichen sie die Eifel, kann es bis auf 300 Meter hinab schneien und in den Hochlagen bleibt der Schnee dann auch vorübergehend liegen. Die Temperatur steigt zuvor auf 2 Grad am Losheimergraben, 3 Grad bei Wershofen, 4 Grad in Engelgau und um Daun sowie 5 Grad in Bitburg und Einruhr. Würselen und Vettweiß und auch Trier können 6 Grad bieten. Mäßiger, auf Nord drehender Wind. NW=35%

 Montag, 18. November 2019

Am Montag könnte es ungemütlich hergehen. Schneefall aus der Nacht kann morgens für glatte Straßen sorgen und am Tag steigen die Temperaturen bei steigender Schneefallgrenze, meist fällt zuletzt wieder Regen. Die Höchstwerte liegen nach teils leicht frostiger Nacht zwischen 3 Grad am Mont Rigi, 4 Grad bei Ahrhütte, 5 Grad in Manderscheid und Gemünd, 6 Grad im Eupener Land und 7 Grad an Rhein, Ahr und Mosel. Insgesamt ist die Prognose aber noch sehr unsicher. Böiger, wieder auf Südwest zurückdrehender Wind. NW=60%

Legende : NW=Niederschlagswahrscheinlichkeit

BRF Wettertalk
Prognostizieren das Wetter für die Eifel, die StädteRegion Aachen und Ostbelgien
Eifelwetter Eifelwetter Eifelwetter Eifelwetter Eifelwetter
Bodo Friedrich Andreas Holz Willy Küches Peter Schwarz Thomas Jansen
Google Anzeigen
Eifelwetter-Mobil
Eifelwetter Mobil, egal wo Sie sich befinden –
Unsere Eifelwetter
WetterApp bietet Ihnen zuverlässige Informationen. Einfach Betriebssystem und App hier für Apple und hier für Android auswählen und gleich auf Ihrem Endgerät installieren!
Start
Cam Mützenich – 1
WetterCam1 der Wetterstation Mützenich
Cam Mützenich – 2
WetterCam2 der Wetterstation Mützenich
Auf Spurensuche

Andy Holz: Der Frühling 2018 in Bildern

Zum Beitrag

René Pelzer: Der Sommer 2016 in der Eifelregion: Einige Gewitter, Trockenheit und schöne Wetterstimmungen

Zum Beitrag

René Pelzer: "23.-26.10.2016 Monschau und das Rurtal an herrlichen Herbstabenden

Zum Beitrag

Andy Holz: Der Winter 2015/2016 in der Rureifel und im Hohen Venn

Zum Beitrag

Aktuelle Stunde vom 10.08.2019

René Pelzer: "Tornado richtet Verwüstungen in Luxemburg an"

Zum Beitrag

Aktuelle Stunde vom 16.06.2018

So war's: Der heiße Sommer 2003

Zum Beitrag

Aktuelle Stunde

Überschwemmungen und der Tornado von Raffelsbrand

Zum Beitrag

Gewitterjagd

Andy Holz mit Thomas Wamberg auf Gewitterjagd "Blitzintensive Gewitter am Niederrhein und der Jülicher Börde (23.06./24.06.2016)

Zum Beitrag

Andy Holz „Der Winter 2018/2019 in der Eifelregion“

Einige Impressionen inclusive "Blutmond"

Zum Beitrag

Auf Gewitterjagd in den USA

27.4.-2.6.2015 Gewitterjagd in der Tornado Alley in den USA

Zum Beitrag

Blühende Galmeiveilchen

17.8.2016 Morgens in der blühenden Galmeiflur am Schlangenberg bei Stolberg, mit Rene Pelzer.

Zum Beitrag

Sommerliche Spurensuche 2018

Der Sommer 2018 in Bildern Andy Holz auf sommerlicher Spurensuche

Zum Beitrag

Sommerliche Spurensuche 2019

Andy Holz "Der Frühsommer 2019 mit all seinen Facetten"

Zum Beitrag

So schön kann Herbst sein

Der Herbst 2018 in Bildern von Andy Holz

Zum Beitrag

So schön kann Herbst sein – Teil 2

22.10.2018 "Stimmungsvoller Sonnenaufgang über dem Rurtal als Abschiedsgeschenk des goldenen Oktobers" von René Pelzer

Zum Beitrag

Google Anzeige
Ab in die Luft

Andy und René gingen in die Luft Andy Holz: "Die Ballonfahrt- Hürtgenwald und Düren aus der Vogelperspektive (29.06.2016)"

Zum Beitrag

Astronomische Impressionen

Andy Holz "17.03. und 20.03.2015 Polarlichter und partielle Sonnenfinsternis in der Nordeifel

Zum Beitrag

René Pelzer: "21.1.2019 Totale Mondfinsternis an einem eiskalten frühen Morgen in der Nordeifel"

Zum Beitrag

Urlaub im Haus Mediterran

Sie brauchen eine Erholung vom Alltag? Unser Tipp: Machen Sie Urlaub im Haus Mediterran am Rursee

Zum Beitrag

Herbert’s Eck

Ein ganz besonderer Ort in der Eifel

Zum Beitrag

© 2019 - Eifelwetter
Betreiber: Bodo Friedrich