Dobbelstein Schwörer

Stark sein, wo andere nachgeben!

Webseite besuchen

Aktuelle Wetterwerte
Regionales Regenradar

Google Anzeige
Monatliche Wetterrückblicke

Wie war das Wetter noch... Karl-Josef Linden weiß die Antwort! Die ultimativen monatlichen Wetterrückblicke seit Januar 2001, bei www.eifelwetter.de

Zum Wetterarchiv

Andy Holz: „Sommer 2018 – Dolomiten und Stubaital“

Teil I: Dolomiten

Zum Bildbericht

Teil II: Stubaital

Zum Bildbericht

Frühling 2019 – Andy Holz: „18. bis 27. Mai 2019 – Dolomitentour 2019“

Zum Beitrag

René Pelzer „Sommer 2018“ – Dolomiten und Stubaital

Sommerliche Fotoreise in die Alpen

Zum Bildbericht

René Pelzer „Herbsturlaub in Südtirol“

Wunderschöne herbstliche und winterliche Stimmungen

Zum Beitrag

Raffelsbrander Tornado

Andy Holz: "Tornado (bestätigt) über Hürtgenwald-Raffelsbrand am 27.05.2016

Zum Beitrag

René Pelzer: 27.5.2016 Tornadischer Schauer in der Nordeifel und weitere Gewitter in der Eifelregion

Zum Beitrag

René Pelzer „Frühling 2019“

28.4.2019 Malerische Abendstimmung bei Kesternich nach windigem Aprilwetter

Zum Beitrag

René Pelzer „Sommer 2019“

"4.6.2019 Geniale abendliche Gewitterlinie von hinter Lüttich bis in die Rureifel"

Zum Beitrag

René Pelzer: „Herbst 2019“

10.11.2019 Magischer Sonnenaufgang mit Raureif und Nebel in der Nordeifel

Zum Beitrag

René Pelzer: „Winter 2020“

27.-28.2.2020 Wintergastspiel mit wunderschönem Sonnenaufgang über dem Rursee

Zum Beitrag

Unwetter in der Region

Andy Holz "05. und 06.06.2015- Shelfcloud, Superzelle und Blitzspektakel von Mons bis Koblenz

Zum Beitrag

René Pelzer: 5.6.2015 Blitzreiche Gewitter mit Shelf- und Wallclouds von Mittelbelgien bis zum Rursee

Zum Beitrag

Andy Holz & Thomas Wamberg "09.06.2014: Das NRW-Unwetter am Pfingstmontag

Zum Beitrag

René Pelzer "9.6.2014 Denkwürdige Gewitterlinie mit genialem Abendrot in der Nordeifel"

Zum Beitrag

7 Tage Wetter Vorschau erstellt am 25.09.2020 um 04:20 Uhr
Donnerstag
01.10.20
leichte Regenschauer
12°C / 17°C
NW:
60 %
ST:
3 Std.
WR:
SW
W:
16
km/h
Freitag
25.09.20
leichte Regenschauer
9°C / 15°C
NW:
60 %
ST:
3 Std.
WR:
NW
W:
15
km/h
Samstag
26.09.20
leichter Regen
10°C / 14°C
NW:
90 %
ST:
2 Std.
WR:
NW
W:
15
km/h
Sonntag
27.09.20
leichte Regenschauer
9°C / 15°C
NW:
75 %
ST:
3 Std.
WR:
NW
W:
13
km/h
Montag
28.09.20
kräftige Regenschauer
11°C / 16°C
NW:
70 %
ST:
2 Std.
WR:
W
W:
20
km/h
Dienstag
29.09.20
leichter Regen
11°C / 16°C
NW:
70 %
ST:
2 Std.
WR:
SW
W:
13
km/h
Mittwoch
30.09.20
Stark Bewölkt
11°C / 16°C
NW:
10 %
ST:
3 Std.
WR:
SW
W:
12
km/h
Aktuelle Daten der Wetterstationen Mützenich
Station Trift 600 m ü.NN

Wetterkommentar erstellt am: 25.09.2020 um 21:23 Uhr
Kommentator:
Bodo Friedrich
Der Wetterkommentar

Wer es denn eingedenk des schönen Spätsommerwetters der vergangenen Tage partout nicht wahrhaben wollte, wurde spätestens heute unmissverständlich daran erinnert, dass der Herbst in der Region Einzug gehalten hat. Dunkler Himmel, Temperaturen im Bergland im einstelligen Bereich und ein kalter Wind, der die gefühlten Temperaturen zeitweise auf 3 Grad absenkte, all das passt eben zum Herbst. Hinzu kam der von der Natur sehnlichst ersehnte Regen, der leider viel zu gering ausfiel, denn nach dem nächtlichen Niederschlag gab´s im Vormittag eine längere Regenpause garniert mit einigen Sonnenfenstern. Ja, es ist der Tiefdruck, der uns diesen Herbst so deutlich erreicht und den Hochdruck ausbremst. So gibt es zaghafte Bemühungen eines Azorenhochs, uns den „Goldenen Oktober“ zu servieren, doch vergebens, die Tiefdruckdamen lassen es vorläufig nicht zu. Also werden wir mit dem unsteten, windigem und nassen Frühherbstwetter in der Kurz- aber auch der Mittelfrist vorlieb nehmen müssen, wobei die Sonne sich gleichwohl nicht verabschiedet, sondern in der kommenden Woche tüchtig mitmischt. Fazit: Wir können zufrieden sein, auch angesichts der kräftigen Schneefälle, die momentan den Alpenraum empfindlich treffen.

  Das Wetter wird präsentiert von PETERS SPORTTEAM Running Trekking Bergsport

 Nacht zum Samstag, 25. September 2020

In der Nacht zum Samstag zeigt sich der Himmel über der Region dicht bewölkt und es regnet zeitweise. Die Temperaturen sinken auf 10 bis 8 Grad in der Voreifel und im Aachener Becken, im Bergland stehen 6 bis 5 Grad an. Der Wind frischt mit der Ankunft der Kaltfront von Tief XYLA auf und erreicht in Böen Windstärke 7 bis 8 (um 60 km/h). NW= 99%

 Samstag, 26. September 2020

Am Samstag ziehen wir „tief“ in den Herbst hinein. Die Sonnenanteile schrumpfen weiter und erreichen in der Summe schwache 2 Stunden. Zudem fließt über die Nordsee kühle Luft in die Region ein, die das Herbstgefühl noch vertieft und es regnet über den Tag verteilt immer wieder, teils auch mal länger und mitunter recht kräftig. 8 Grad messen wir nur noch auf Baraque Michel und 9 bis 10 Grad in der Vulkaneifel bei Daun und Manderscheid. Schmale 11 Grad sind es im Bitburger Land und 12 Grad in Aachen und Ahrweiler. Auch das Moseltal kann nicht mehr als 13 Grad anbieten. Mäßiger bis frischer, recht ruppiger West- bis Nordwestwind. NW=90%

 Sonntag, 27. September 2020

Auch der Sonntag ist ein Tag zum länger schlafen und macht den Namen keine Ehre. Viele Wolken, wenig Sonne und immer wieder teils kräftiger Regen, teils auch kurze Gewitter. Nachmittags kann es auch längere Regenpausen und ein paar Aufheiterungen geben. Die Temperaturen ziehen etwas an mit 10 Grad am Losheimergraben oder Adenauer Forst. In Blankenheim stehen 12 Grad an, in Schmidt und Gillenfeld 13 Grad. Maximal 14 Grad sind es in Aachen und Mayen, 15 Grad in Düren und Soller. Der mäßige bis frische Wind dreht auf Südost. NW=75%

 Montag, 28. September 2020

Auch der Montag entlässt uns nicht aus dem Tiefdruck. Wieder ist es meist bedeckt und es regnet mitunter auch längere Zeit, die Sonne macht sich eher rar. Es kommt etwas mildere Luft und so steigen die Temperaturen leicht an auf 11 Grad am Weißen Stein und 12 Grad bei Lammersdorf. Auf 13 Grad kann man sich um Prüm herum einstellen. 14 Grad werden es rund um Mechernich und Mendig und 15 Grad Grad können Stolberg und Kruft bieten. Bei etwas Sonnenschein sind es in den Bördenregionen auch mal 17 Grad. Aber der Wind bläst immer noch recht flott aus westlichen Richtungen. NW=70%

 Dienstag, 29. September 2020

Am Dienstag könnte sich das Wetter unter Zwischenhochdruck kurz beruhigen. Die Niederschlagswahrscheinlichkeit geht zurück und die Chancen auf Wolkenlücken und etwas Sonne steigen. Es erreicht uns wohl deutlich wärmere Luft, welche die Temperaturen emportreibt auf 13 Grad rund um die Hohe Acht und 14 Grad bei Marmagen. Auf 15 Grad kommt dann das Kylltal, auf 16 Grad Malmedy und Mechernich, 17 Grad sind Langerwehe beschieden und zwischen Koblenz und Konz muten 18 Grad dann doch wieder recht angenehm an. Nurmehr schwacher bis mäßiger Wind aus Südwest bis West. NW=45%

 Mittwoch, 30. September 2020

Am Mittwoch macht sich der Höhenrücken deutlicher bemerkbar, doch dürfen nicht auf üppigen Sonnenschein setzen. Wir dürfen uns über 3 Sonnenstunden freuen und es bleibt meist trocken. Die Luftwerte sind weiterhin dem Herbst angemessen und erreichen 13 Grad auf Mont-Rigi und 14 Grad in Kalterherberg und Mürringen. Prüm und Bleialf bieten ebenso 14 Grad an, im Bitburger Land messen wir 15 Grad und 17 Grad in Trier und Kröv. An der Ahr lässt es sich bei 18 Grad und einem Gläschen Wein angenehm leben. Meist schwacher Südwestwind. NW=15%

Legende : NW=Niederschlagswahrscheinlichkeit

Prognostizieren das Wetter für die Eifel, die StädteRegion Aachen und Ostbelgien
Eifelwetter Eifelwetter Eifelwetter Eifelwetter Eifelwetter
Bodo Friedrich Andreas Holz Willy Küches Peter Schwarz Thomas Jansen
Google Anzeigen
Eifelwetter-Mobil
Eifelwetter Mobil, egal wo Sie sich befinden –
Unsere Eifelwetter
WetterApp bietet Ihnen zuverlässige Informationen. Einfach Betriebssystem und App hier für Apple und hier für Android auswählen und gleich auf Ihrem Endgerät installieren!
Start
Cam Mützenich – 1
WetterCam1 der Wetterstation Mützenich
Cam Mützenich – 2
WetterCam2 der Wetterstation Mützenich
Auf Spurensuche

Andy Holz: Der Frühling 2020 in Bildern

Zum Beitrag

René Pelzer: Der Sommer 2016 in der Eifelregion: Einige Gewitter, Trockenheit und schöne Wetterstimmungen

Zum Beitrag

René Pelzer: "23.-26.10.2016 Monschau und das Rurtal an herrlichen Herbstabenden

Zum Beitrag

Andy Holz: Der Winter 2015/2016 in der Rureifel und im Hohen Venn

Zum Beitrag

Aktuelle Stunde vom 10.08.2019

René Pelzer: "Tornado richtet Verwüstungen in Luxemburg an"

Zum Beitrag

Aktuelle Stunde vom 16.06.2018

So war's: Der heiße Sommer 2003

Zum Beitrag

Aktuelle Stunde

Überschwemmungen und der Tornado von Raffelsbrand

Zum Beitrag

Gewitterjagd

Andy Holz mit Thomas Wamberg auf Gewitterjagd "Blitzintensive Gewitter am Niederrhein und der Jülicher Börde (23.06./24.06.2016)

Zum Beitrag

Andy Holz „Der Winter 2018/2019 in der Eifelregion“

Einige Impressionen inclusive "Blutmond"

Zum Beitrag

Auf Gewitterjagd in den USA

27.4.-2.6.2015 Gewitterjagd in der Tornado Alley in den USA

Zum Beitrag

Blühende Galmeiveilchen

17.8.2016 Morgens in der blühenden Galmeiflur am Schlangenberg bei Stolberg, mit Rene Pelzer.

Zum Beitrag

Sommerliche Spurensuche 2018

Der Sommer 2018 in Bildern Andy Holz auf sommerlicher Spurensuche

Zum Beitrag

Sommerliche Spurensuche 2019

Andy Holz "Der Frühsommer 2019 mit all seinen Facetten"

Zum Beitrag

So schön kann Herbst sein

Der Herbst 2018 in Bildern von Andy Holz

Zum Beitrag

So schön kann Herbst sein – Teil 2

22.10.2018 "Stimmungsvoller Sonnenaufgang über dem Rurtal als Abschiedsgeschenk des goldenen Oktobers" von René Pelzer

Zum Beitrag

Google Anzeige
Ab in die Luft

Andy und René gingen in die Luft Andy Holz: "Die Ballonfahrt- Hürtgenwald und Düren aus der Vogelperspektive (29.06.2016)"

Zum Beitrag

Astronomische Impressionen

Andy Holz "17.03. und 20.03.2015 Polarlichter und partielle Sonnenfinsternis in der Nordeifel

Zum Beitrag

René Pelzer: "21.1.2019 Totale Mondfinsternis an einem eiskalten frühen Morgen in der Nordeifel"

Zum Beitrag

Urlaub im Haus Mediterran

Sie brauchen eine Erholung vom Alltag? Unser Tipp: Machen Sie Urlaub im Haus Mediterran am Rursee

Zum Beitrag

Herbert’s Eck

Ein ganz besonderer Ort in der Eifel

Zum Beitrag

© 2019 - Eifelwetter
Betreiber: Bodo Friedrich