Dobbelstein Schwörer

Stark sein, wo andere nachgeben!

Webseite besuchen

Aktuelle Wetterwerte
Regionales Regenradar

Google Anzeige
Monatliche Wetterrückblicke

Wie war das Wetter noch... Karl-Josef Linden weiß die Antwort! Die ultimativen monatlichen Wetterrückblicke seit Januar 2001, bei www.eifelwetter.de

Zum Wetterarchiv

Großer Bildbericht

René Pelzer: "Großer Bildbericht über den Herst 2016" 28.9./5.10.2016 Traumhafte Herbstfarben und Lichtstimmungen im Nationalpark Eifel

Zum großen Bildbericht

René Pelzer in Lüttich

René Pelzer fotografierte in Lüttich 31.7.-1.8.2016 Ein Abend und eine Nacht in Lüttich: die neue Stadtachse vom Bahnhof Guillemins und Aussichtspunkte

Zum Beitrag

Schöne Seiten abgewinnen

Andy Holz: Dem Sommer seine schönen Seiten abgewinnen Der Sommer 2016 in der Eifelregion

Zum Beitrag

René Pelzer: “Herbst 2016”

"Der Herbst 2016 in der Eifelregion und darüber hinaus"

Zum Beitrag

Der Winter 2017/2018 in der Eifelregion

Andy Holz: "Ein paar Impressionen vom Lammersdorfer Wald am 2. Dezember"

Zum Beitrag

Unwetter in der Region

Andy Holz "05. und 06.06.2015- Shelfcloud, Superzelle und Blitzspektakel von Mons bis Koblenz

Zum Beitrag

René Pelzer: 5.6.2015 Blitzreiche Gewitter mit Shelf- und Wallclouds von Mittelbelgien bis zum Rursee

Zum Beitrag

Andy Holz & Thomas Wamberg "09.06.2014: Das NRW-Unwetter am Pfingstmontag

Zum Beitrag

René Pelzer "9.6.2014 Denkwürdige Gewitterlinie mit genialem Abendrot in der Nordeifel"

Zum Beitrag

Chasing im Sommer 2016

René Pelzer: 23.-24.6.2016 Schwere Nachtgewitter von Nordostbelgien bis in den Niederrhein

Zum Beitrag

Raffelsbrander Tornado

Andy Holz: "Tornado (bestätigt) über Hürtgenwald-Raffelsbrand am 27.05.2016

Zum Beitrag

René Pelzer: 27.5.2016 Tornadischer Schauer in der Nordeifel und weitere Gewitter in der Eifelregion

Zum Beitrag

Mal über den Tellerand schauen – Von der Rur zur Ruhr

René Pelzer: "4./5.12.2016 Ein wunderschöner Winterabend auf den Spuren der Stahlherstellung in Duisburg: Landschaftspark und aktive Stahlwerke"

Auf nach Duisburg

Aktuelle Daten der Wetterstationen Mützenich
Station Trift 600 m
Temperatur-Grafik
7 Tage Wetter Vorschau erstellt am 25.05.2018 um 08:58 Uhr
Freitag
25.05.18
leichte Regenschauer
22°C / 26°C
NW:
45 %
ST:
9 Std.
WR:
S
W:
7
km/h
Samstag
26.05.18
Sonnig
24°C / 29°C
NW:
10 %
ST:
13 Std.
WR:
SO
W:
18
km/h
Sonntag
27.05.18
Leicht Bewölkt
24°C / 32°C
NW:
20 %
ST:
10 Std.
WR:
O
W:
14
km/h
Montag
28.05.18
gewittrige Schauer
27°C / 33°C
NW:
60 %
ST:
11 Std.
WR:
S
W:
10
km/h
Dienstag
29.05.18
gewittrige Schauer
23°C / 28°C
NW:
55 %
ST:
9 Std.
WR:
N
W:
9
km/h
Mittwoch
30.05.18
gewittrige Schauer
25°C / 31°C
NW:
70 %
ST:
10 Std.
WR:
O
W:
5
km/h
Donnerstag
31.05.18
gewittrige Schauer
19°C / 25°C
NW:
80 %
ST:
6 Std.
WR:
SW
W:
21
km/h
Wetterkommentar erstellt am: 25.05.2018 um 18:23 Uhr
Kommentator:
Peter Schwarz
Der Wetterkommentar

Am Freitag mussten wir auf die nun schon gewohnte, tägliche Gewittereinlage verzichten. Zwar hat sich die Luftmasse nicht geändert, doch hat sich der Hochdruck etwas gestärkt...und die Sache gedeckelt, so dass es nur für einzelne schwache Schauer gelangt hat. Der Samstag nun wird sogar ganz störungsfrei verlaufen und wir erleben unter weiterem Temperaturanstieg prächtiges Sommerwetter auf einem Temperaturniveau, das dem Juli gut zu Gesicht stehen würde. Schwülwarm, so bleibt es auch die nächsten Tage. Ja selbst bis in den ominösen "Glaskugelbereich" ändert sich die Großwetterlage nicht. Es bleibt also gewittrig und sommerlich, wenngleich es mit der Temperatur ab Fronleichnam leicht nach unten geht. Dass der Mai einen feudalen Temperaturüberschuss anhäuft, ist schon unzweifelhaft. Niederschlagsmäßig können wir froh sein, nicht im Nordosten Deutschlands zu sein: Dort ist es knochentrocken und die Waldbrandgefahr steigt an, die Vegetation leidet...wer aber seinen Pfingsturlaub an die Ostsee gelegt hat, kann sich über mangelnde Sonne derzeit nicht beklagen.

 Nacht zum Samstag, 26. Mai 2018

In der Nacht zum Samstag fallen letzte Schauer rasch in sich zusammen. Es erwartet uns eine ruhige Nacht, teils mit höheren Wolkenfeldern, teils auch mal klar. Stellenweise können sich morgens flache Nebelfelder bilden. Es wird eine milde Nacht mit 11 Grad im Vennumfeld, 13 Grad bei Nettersheim und Bitburg und 15 Grad in Aachen und Düren. Schwacher Südostwind NW=10%

 Samstag, 26. Mai 2018

Der Samstag stabilisiert unter Hochdruck das schöne frühsommerliche Wetter. Viel Sonne können wir genießen und das bei endlich regenfreien Bedingungen. Auch die Temperaturen fühlen sich beflügelt und steigen auf 24 Grad in Mützenich und Elsenborn und 25 Grad in Gerolstein und Burg Reuland. 27 Grad erwarten uns in Aachen und Heinsberg, 28 Grad in Ahrweiler und Dernau und 29 Grad in Trier und im Bitburger Land. Am Rhein wird teilweise schon die 30-Grad-Marke gerissen. Schwacher bis mäßiger Wind aus Südost bis Ost. NW=10%

 Sonntag, 27. Mai 2018

Am Sonntag nimmt die Wärme zu. Rasch fühlt es sichdrückend an. Möglicherweise erreichen uns schon in den Morgenstunden erste gewittrige Schauer aus Südwesten, vor allem Belgien und Luxemburg können hier betroffen sein. Danach scheint einige Zeit die Sonne und heizt die Luft auf. Kräftige Gewittergüsse sind die Folge, die örtlich größere Regensummen bringen können, da die Gewitterzellen nur sehr langsam ziehen. Nachmittags steigen die Werte auf 24 Grad an der Botrange. Die Höhendörfer um Nürburg und Konzen erleben mit 25 Grad einen Sommertag, Blankenheim und Manderscheid halten 27 Grad bereit, die Täler kommen auf 28 bis 29 Grad. 29 Grad kann auch das Eupener Land sowie die Gegend um Speicher vermelden, mit 30 Grad flirten Würselen und Zülpich, lokal sind sogar an Rhein, Mosel und unterer Ahr bis zu 32 möglich. Schwacher bis mäßiger Südostwind, nur bei Gewittern starke Böen. NW=55%

 Montag, 28. Mai 2018

Auch der Montag sieht noch lange sonniger aus, ehe aus Südwesten wieder schwüle Luft aufkommt. Sie regt die Quellwolkenbildung rasch an und es kann nachmittags und abends zu teils heftigen Gewittern kommen. Dabei wird es schwülheiß mit 27 Grad im Hohen Venn und wo Gewitter früher ankommen. Sonst sind es oft um die 28 bis 30 Grad, mit länger Sonne sind speziell Richtung Andernach, Rheintal und Jülicher Börde 32 oder 33 Grad möglich. Schwacher bis mäßiger Südostwind, Gewitterböen. NW=65%

 Dienstag, 29. Mai 2018

Der Dienstag wird ebenfalls von konvektiven Umlagerungen heimgesucht. Kleine Tröge, die aus dem Süden hereinsegeln, gestalten das Wetter äußerst wechselhaft. Erneut müssen wir uns auf gewittrige Schauer einstellen, wobei sich die Sonne erfolgreich gegen die „absolute Verdunklung“ wehrt. Die Temperaturen zeigen sich weiter sommerlich. 23 Grad stehen in der Kammlage an und 24 Grad in den Höhendörfern. Die Vulkaneifel meldet an den Dauner Maaren 26 Grad, schwülwarme 28 Grad stehen in Aachen und Düren an und ebenso bis zu 29 Grad im Ahrtal bei Bad Neuenahr und an der Mosel bei Trier und Zeltingen. Schwacher Wind, meist um Südost, bei Gewittern Böen möglich. NW=65%

 Mittwoch, 30. Mai 2018

Auch der Mittwoch spielt weiter in der Liga der Gewittertage. Zwischen sonnigen Abschnitten kann es immer mal wieder heftig krachen mit Starkregen, etwas Hagel und örtlich größeren Niederschlagsmengen, während es andernorts auch trocken bleibt. Die Temperaturen gehen leicht zurück und liegen auf den Höhen bei 22 Grad, um Dahlem bei 23 und in den Tälern von Rur und Lieser bei 25 Grad. Auf 26 Grad kommen Aachen und Eupen, Cochem und Altenahr melden 27 Grad an. Schwacher Wind um Südwest, nur bei Gewittern kräftige Böen. NW=65%

Legende : NW=Niederschlagswahrscheinlichkeit

BRF PODcast
Prognostizieren das Wetter für die Eifel, die StädteRegion Aachen und Ostbelgien
Eifelwetter Eifelwetter Eifelwetter Eifelwetter
  Bodo Friedrich   Andreas Holz   Willy Küches   Peter Schwarz
Eifelwetter Chatbox
Google Anzeigen
Eifelwetter-Mobil
Eifelwetter Mobil, egal wo Sie sich befinden –
Unsere Eifelwetter
WetterApp bietet Ihnen zuverlässige Informationen. Einfach Betriebssystem und App hier für Apple und hier für Android auswählen und gleich auf Ihrem Endgerät installieren!
Außergewöhnliche Bilder
Der Eifelkalender 2018
Der Huertgenwaldkalender 2018
Cam Mützenich – 1
WetterCam1 der Wetterstation Mützenich
Cam Mützenich – 2
WetterCam2 der Wetterstation Mützenich
Auf Spurensuche

Andy Holz: Der Frühling 2017 in der Eifelregion

Zum Beitrag

René Pelzer: Der Sommer 2016 in der Eifelregion: Einige Gewitter, Trockenheit und schöne Wetterstimmungen

Zum Beitrag

René Pelzer: "23.-26.10.2016 Monschau und das Rurtal an herrlichen Herbstabenden

Zum Beitrag

Andy Holz: Der Winter 2015/2016 in der Rureifel und im Hohen Venn

Zum Beitrag

Aktuelle Stunde

Überschwemmungen und der Tornado von Raffelsbrand

Zum Beitrag

Gewitterjagd

Andy Holz mit Thomas Wamberg auf Gewitterjagd "Blitzintensive Gewitter am Niederrhein und der Jülicher Börde (23.06./24.06.2016)

Zum Beitrag

Andy Holz “Winter 2016/17”

Die schönsten Momente des Winters 2016/2017 in der Eifelregion

Zum Beitrag

Auf Gewitterjagd in den USA

27.4.-2.6.2015 Gewitterjagd in der Tornado Alley in den USA

Zum Beitrag

Blühende Galmeiveilchen

17.8.2016 Morgens in der blühenden Galmeiflur am Schlangenberg bei Stolberg, mit Rene Pelzer.

Zum Beitrag

Google Anzeige
Sommerliche Spurensuche

Der Sommer 2017 in der Eifelregion Andy Holz auf sommerlicher Spurensuche

Zum Beitrag

So schön kann Herbst sein

Der Herbst 2017 in der Eifelregion mit Andy Holz

Zum Beitrag

Urlaub im Haus Mediterran

Sie brauchen eine Erholung vom Alltag? Unser Tipp: Machen Sie Urlaub im Haus Mediterran am Rursee

Zum Beitrag

Der Rursee brennt

Rursee in Flammen mit dem fantastischen Höhenfeuerwerk und Livemusik

Zum Beitrag

Orangefarbigen Leuchten

15.8.2017 René Pelzer: "Es ging los mit mit orangefarbigen Leuchten" Gewitter im magischen Abendlicht in der Nordeifel

Zum Beitrag

Ab in die Luft

Andy und René gingen in die Luft Andy Holz: "Die Ballonfahrt- Hürtgenwald und Düren aus der Vogelperspektive (29.06.2016)"

Zum Beitrag

Astronomische Impressionen

Andy Holz "17.03. und 20.03.2015 Polarlichter und partielle Sonnenfinsternis in der Nordeifel

Zum Beitrag

René Pelzer: "5.-6.7.2016 Sehr helle und weit ausgedehnte leuchtende Nachtwolken am Blausteinsee

Zum Beitrag

Winterende 2018

3.3.2018 Der letzte Tag der russischen Kältewelle mit herrlichen Stimmungen am Rursee und in Kesternich

Zum Beitrag

Herbert’s Eck

Ein ganz besonderer Ort in der Eifel

Zum Beitrag

© 2018 - Eifelwetter
Betreiber: Bodo Friedrich