Dobbelstein Schwörer

Stark sein, wo andere nachgeben!

Webseite besuchen

Aktuelle Wetterwerte
Regionales Regenradar

Google Anzeige
Monatliche Wetterrückblicke

Wie war das Wetter noch... Karl-Josef Linden weiß die Antwort! Die ultimativen monatlichen Wetterrückblicke seit Januar 2001, bei www.eifelwetter.de

Zum Wetterarchiv

Großer Bildbericht

René Pelzer: "Großer Bildbericht über den Herst 2016" 28.9./5.10.2016 Traumhafte Herbstfarben und Lichtstimmungen im Nationalpark Eifel

Zum großen Bildbericht

Andy Holz: “Sommer 2018 – Dolomiten und Stubaital”

Teil I: Dolomiten

Zum Bildbericht

Teil II: Stubaital

Zum Bildbericht

René Pelzer “Sommer 2018” – Dolomiten und Stubaital

Sommerliche Fotoreise in die Alpen

Zum Bildbericht

René Pelzer auf Gewitterjagd

Junigewitter in 2018 - Blitze über der Nordeifel

Zum Beitrag

Der Winter 2017/2018 in der Eifelregion

Andy Holz: "Ein paar Impressionen vom Lammersdorfer Wald am 2. Dezember"

Zum Beitrag

Unwetter in der Region

Andy Holz "05. und 06.06.2015- Shelfcloud, Superzelle und Blitzspektakel von Mons bis Koblenz

Zum Beitrag

René Pelzer: 5.6.2015 Blitzreiche Gewitter mit Shelf- und Wallclouds von Mittelbelgien bis zum Rursee

Zum Beitrag

Andy Holz & Thomas Wamberg "09.06.2014: Das NRW-Unwetter am Pfingstmontag

Zum Beitrag

René Pelzer "9.6.2014 Denkwürdige Gewitterlinie mit genialem Abendrot in der Nordeifel"

Zum Beitrag

Chasing im Sommer 2016

René Pelzer: 23.-24.6.2016 Schwere Nachtgewitter von Nordostbelgien bis in den Niederrhein

Zum Beitrag

Raffelsbrander Tornado

Andy Holz: "Tornado (bestätigt) über Hürtgenwald-Raffelsbrand am 27.05.2016

Zum Beitrag

René Pelzer: 27.5.2016 Tornadischer Schauer in der Nordeifel und weitere Gewitter in der Eifelregion

Zum Beitrag

Mal über den Tellerand schauen – Von der Rur zur Ruhr

René Pelzer: "4./5.12.2016 Ein wunderschöner Winterabend auf den Spuren der Stahlherstellung in Duisburg: Landschaftspark und aktive Stahlwerke"

Auf nach Duisburg

Aktuelle Daten der Wetterstationen Mützenich
Station Trift 600 m
Temperatur-Grafik
7 Tage Wetter Vorschau erstellt am 20.10.2018 um 16:53 Uhr
Samstag
20.10.18
Stark Bewölkt
13°C / 18°C
NW:
7 %
ST:
7 Std.
WR:
N
W:
12
km/h
Sonntag
21.10.18
Sonnig
15°C / 20°C
NW:
0 %
ST:
10 Std.
WR:
O
W:
8
km/h
Montag
22.10.18
leichte Regenschauer
8°C / 14°C
NW:
45 %
ST:
3 Std.
WR:
N
W:
20
km/h
Dienstag
23.10.18
leichter Regen
8°C / 14°C
NW:
55 %
ST:
1 Std.
WR:
W
W:
20
km/h
Mittwoch
24.10.18
leichter Regen
11°C / 16°C
NW:
65 %
ST:
1 Std.
WR:
NW
W:
26
km/h
Donnerstag
25.10.18
leichte Regenschauer
11°C / 16°C
NW:
55 %
ST:
3 Std.
WR:
SW
W:
15
km/h
Freitag
26.10.18
Stark Bewölkt
11°C / 16°C
NW:
35 %
ST:
6 Std.
WR:
SW
W:
16
km/h
Wetterkommentar erstellt am: 21.10.2018 um 19:35 Uhr
Kommentator:
Thomas Jansen
Der Wetterkommentar

Mit traumhaftem Herbstwetter und Sonne von früh bis spät nach teilweise frostiger Nacht verabschiedete sich heute eine bisher extrem sonnige Wetterperiode. Je nach Höhenlage wurden zwischen 11 Grad am Weißen Stein und 17 Grad in der Voreifel erreicht. Bei nur schwachem Wind konnte man in der wärmenden Sonne noch einmal ein Straßencafé besuchen oder bei einer Wanderung die herbstlich verfärbte Natur und den strahlend blauen Himmel genießen. Doch damit ist es jetzt wohl vorbei, denn die Wetterlage stellt sich grundlegend um. Die Tage von Hoch Wolfgang sind gezählt und das atlantische Hoch Xerxes bleibt an Ort und Stelle liegen und dehnt seinen Einfluss kaum noch auf den europäischen Kontinent aus. Dabei entsteht morgen ein Luftdruckgradient von 80 hPa zu Tief Rachel über dem Nordatlantik. Dadurch kommt endlich Schwung in die Wetterküche und die Strömung dreht mit kräftigem Wind im Laufe der Woche immer mehr auf nordwestliche Richtungen, weil sich der Tiefdruck von Spitzbergen nach Skandinavien verlagert. Morgen greift dann die Kaltfront von Rachel auf uns über und bringt etwas Regen und eine Abkühlung von 2-3 Grad gegenüber heute. So startet die Woche unbeständig und im Verlauf ist immer wieder bei noch relativ milden Temperaturen und viel Wind mit meist leichten Regenfällen zu rechnen. Ob zum Wochenende dann kältere Luft einfließen wird und es auf den Eifelhöhen erste Schneeflocken geben kann, ist noch unsicher. Auch größere Regenmengen sind nächste Woche noch nicht in Sicht. Aber auf jeden Fall wird es jetzt deutlich herbstlicher werden.

 Nacht zum Montag, 22. Oktober 2018

In der Nacht zum Montag bleibt der Himmel meist noch leicht bewölkt oder klar, bevor uns zum Morgen aus Nordwesten erste Bewölkung der nahenden Kaltfront erreicht. Es wird wieder frisch und die Temperaturen gehen in den Höhendörfern auf 3 Grad zurück, in den Hochtälern kann es bei 0 Grad noch einmal leichten Bodenfrost geben, wenn der Himmel noch bis zum Morgen klar bleibt. In den anderen Gebieten gehen die Temperaturen auf 4 bis 7 Grad zurück, je nach Höhenlage. Schwacher Wind aus unterschiedlichen Richtungen. NW=10%

 Montag, 22. Oktober 2018

Am Montag erreicht uns aus Norden eine Kaltfront, die uns jedoch nur streift. Bis auf etwas leichten Regen oder kurze Schauer bleibt es weiterhin oft trocken. Die Sonne macht sich aber rar und es weht ein anderer Wind. Denn er kommt aus dem Norden und lässt die Temperaturen im Hohen Venn mit 8 Grad ins Einstellige purzeln. Auch sonst im Bereich der Vulkaneifel und Rureifel sind es um die 10 Grad. Bis zu 12 Grad werden in Aachen, Heimbach und Mayen erreicht. Maximal 14 Grad werden es noch rund um Cochem und Andernach. Mäßiger, zeitweise böiger Nordwind. NW=45%

 Dienstag, 23. Oktober 2018

Am Dienstag beginnt der „richtige“ Herbst, denn schwacher Hochdruck zieht ab und gibt den Weg frei für atlantische Tiefs, die zudem ordentlich „pusten“. Die Regenfälle bleiben spärlich, aber es bleibt insgesamt trübe und in weiten Teilen des Tages sonnenlos. Die Temperaturen steigen auf 8 Grad im Bergland, 9 Grad in Gerolstein, 11 Grad in Aachen und Bitburg und 12 bis 14 Grad im Ahr- und Moseltal. Es weht frischer, bisweilen kräftiger Wind um West. NW= 55%

 Mittwoch, 24. Oktober 2018

Auch der Mittwoch bleibt im Griff des Tiefdrucks, wobei wir durch eine Randlage zu einem kräftigen Hoch über dem Nordostatlantik von allzu großen Regenfällen weiter "verschont" bleiben. Es sickert wieder etwas mildere Luft ein und bei sehr geringen Sonnenchancen steigt die Temperatur trotzdem auf bis zu 11 Grad im Venn und 12 Grad bei Udenbreth. 13 Grad können Weismes und Daun verbuchen, 14 Grad Spangdahlem und Stavelot, 15 Grad sind es um Ulmen und Herve und 16 Grad in den Bördengebieten sowie an Rhein und Mosel. Frischer Nordwestwind. NW=65%

 Donnerstag, 25. Oktober 2018

Am Donnerstag kommt ein Höhenrücken nach Osten voran, wird aber gleichzeitig von einer Warmfront angegriffen, die er aber entschärft. So besteht die Wetterwirksamkeit der Front in Gewölk, das aber gelegentlich aufgebrochen wird und es bleibt bis auf ein paar mögliche schwache Schauer regenfrei. Die Luftwerte ändern sich kaum. Wir messen in der Kammlage 10 Grad und 11 Grad in den Höhendörfern. 13 Grad stehen in Gerolstein an und 14 Grad in Aachen und Eschweiler. 14 Grad notieren wir auch im Bitburg und entlang der Ahr und 15 Grad in Trier und Zeltingen. Mäßiger Westwind. NW=25%

 Freitag, 26. Oktober 2018

Am Freitag verlässt uns der Hochdruck bereits wieder und schwache Tiefdruckausläufer erreichen uns. Der Tag ist überwiegend bewölkt und Sonnenschein beschränkt sich auf 2-4 Stunden. Besonders nachmittags kann es auch etwas regnen. Die Temperaturen gehen kaum zurück und liegen am Schwarzen Mann und auf der Botrange bei 9 Grad, 10 Grad werden in den Höhendörfern um Elsenborn erreicht. 11 Grad messen wir in Manderscheid und Schleiden, 12 Grad in Blankenheim und 13 Grad in Wittlich und Dreis. Mit 14 Grad schließen Euskirchen, Sinzig und Bernkastel-Kues ab. Schwacher bis mäßiger, in Böen auch mal frischer Wind aus südwestlichen Richtungen. NW=25%

Legende : NW=Niederschlagswahrscheinlichkeit

BRF PODcast
Prognostizieren das Wetter für die Eifel, die StädteRegion Aachen und Ostbelgien
Eifelwetter Eifelwetter Eifelwetter Eifelwetter Eifelwetter
Bodo Friedrich Andreas Holz Willy Küches Peter Schwarz Thomas Jansen
Ohne_Titel_1

Bitte beachten: Wenn Ihr unter Eurem Gastnamen postet: Auf farbigen Kreis klicken, oben rechts den Stift nehmen und den Gastnamen (ohne „Gast“) eintragen.

Google Anzeigen
Eifelwetter-Mobil
Eifelwetter Mobil, egal wo Sie sich befinden –
Unsere Eifelwetter
WetterApp bietet Ihnen zuverlässige Informationen. Einfach Betriebssystem und App hier für Apple und hier für Android auswählen und gleich auf Ihrem Endgerät installieren!
Außergewöhnliche Bilder
Der Eifelkalender 2018
Der Huertgenwaldkalender 2018
Cam Mützenich – 1
WetterCam1 der Wetterstation Mützenich
Cam Mützenich – 2
WetterCam2 der Wetterstation Mützenich
Auf Spurensuche

Andy Holz: Der Frühling 2018 in Bildern

Zum Beitrag

René Pelzer: Der Sommer 2016 in der Eifelregion: Einige Gewitter, Trockenheit und schöne Wetterstimmungen

Zum Beitrag

René Pelzer: "23.-26.10.2016 Monschau und das Rurtal an herrlichen Herbstabenden

Zum Beitrag

Andy Holz: Der Winter 2015/2016 in der Rureifel und im Hohen Venn

Zum Beitrag

Aktuelle Stunde vom 16.06.2018

So war's: Der heiße Sommer 2003

Zum Beitrag

Aktuelle Stunde

Überschwemmungen und der Tornado von Raffelsbrand

Zum Beitrag

Gewitterjagd

Andy Holz mit Thomas Wamberg auf Gewitterjagd "Blitzintensive Gewitter am Niederrhein und der Jülicher Börde (23.06./24.06.2016)

Zum Beitrag

Andy Holz “Winter 2016/17”

Die schönsten Momente des Winters 2016/2017 in der Eifelregion

Zum Beitrag

Auf Gewitterjagd in den USA

27.4.-2.6.2015 Gewitterjagd in der Tornado Alley in den USA

Zum Beitrag

Blühende Galmeiveilchen

17.8.2016 Morgens in der blühenden Galmeiflur am Schlangenberg bei Stolberg, mit Rene Pelzer.

Zum Beitrag

Google Anzeige
Sommerliche Spurensuche

Der Sommer 2018 in Bildern Andy Holz auf sommerlicher Spurensuche

Zum Beitrag

So schön kann Herbst sein

Der Herbst 2018 in Bildern von Andy Holz

Zum Beitrag

Der Rursee brennt *2018*

René Pelzer "28./29.7.2018 Rursee in Flammen mit dem großartigen Höhenfeuerwerk und der Coverband "For Example"

Zum Beitrag

Ab in die Luft

Andy und René gingen in die Luft Andy Holz: "Die Ballonfahrt- Hürtgenwald und Düren aus der Vogelperspektive (29.06.2016)"

Zum Beitrag

Astronomische Impressionen

Andy Holz "17.03. und 20.03.2015 Polarlichter und partielle Sonnenfinsternis in der Nordeifel

Zum Beitrag

René Pelzer: "27.7.2018 Wunderschöne Totale Mondfinsternis über dem Rursee"

Zum Beitrag

Astronomische Impressionen *2018*

René Pelzer "11./12.8.2018 Der Höhepunkt der Perseiden in der Nordeifel"

Zum Beitrag

Urlaub im Haus Mediterran

Sie brauchen eine Erholung vom Alltag? Unser Tipp: Machen Sie Urlaub im Haus Mediterran am Rursee

Zum Beitrag

Herbert’s Eck

Ein ganz besonderer Ort in der Eifel

Zum Beitrag

© 2018 - Eifelwetter
Betreiber: Bodo Friedrich