Dobbelstein Schwörer

Stark sein, wo andere nachgeben!

Webseite besuchen

Aktuelle Wetterwerte
Regionales Regenradar

Google Anzeige
Monatliche Wetterrückblicke

Wie war das Wetter noch... Karl-Josef Linden weiß die Antwort! Die ultimativen monatlichen Wetterrückblicke seit Januar 2001, bei www.eifelwetter.de

Zum Wetterarchiv

Andy Holz: „Sommer 2018 – Dolomiten und Stubaital“

Teil I: Dolomiten

Zum Bildbericht

Teil II: Stubaital

Zum Bildbericht

Frühling 2019 – Andy Holz: „18. bis 27. Mai 2019 – Dolomitentour 2019“

Zum Beitrag

René Pelzer „Sommer 2018“ – Dolomiten und Stubaital

Sommerliche Fotoreise in die Alpen

Zum Bildbericht

René Pelzer „Herbsturlaub in Südtirol“

Wunderschöne herbstliche und winterliche Stimmungen

Zum Beitrag

Raffelsbrander Tornado

Andy Holz: "Tornado (bestätigt) über Hürtgenwald-Raffelsbrand am 27.05.2016

Zum Beitrag

René Pelzer: 27.5.2016 Tornadischer Schauer in der Nordeifel und weitere Gewitter in der Eifelregion

Zum Beitrag

René Pelzer „Frühling 2019“

28.4.2019 Malerische Abendstimmung bei Kesternich nach windigem Aprilwetter

Zum Beitrag

René Pelzer „Sommer 2019“

"4.6.2019 Geniale abendliche Gewitterlinie von hinter Lüttich bis in die Rureifel"

Zum Beitrag

René Pelzer: „Herbst 2019“

10.11.2019 Magischer Sonnenaufgang mit Raureif und Nebel in der Nordeifel

Zum Beitrag

René Pelzer: „Winter 2020“

27.-28.2.2020 Wintergastspiel mit wunderschönem Sonnenaufgang über dem Rursee

Zum Beitrag

Unwetter in der Region

Andy Holz "05. und 06.06.2015- Shelfcloud, Superzelle und Blitzspektakel von Mons bis Koblenz

Zum Beitrag

René Pelzer: 5.6.2015 Blitzreiche Gewitter mit Shelf- und Wallclouds von Mittelbelgien bis zum Rursee

Zum Beitrag

Andy Holz & Thomas Wamberg "09.06.2014: Das NRW-Unwetter am Pfingstmontag

Zum Beitrag

René Pelzer "9.6.2014 Denkwürdige Gewitterlinie mit genialem Abendrot in der Nordeifel"

Zum Beitrag

7 Tage Wetter Vorschau erstellt am 27.11.2020 um 04:22 Uhr
Dienstag
01.12.20
Schneeregen
3°C / 8°C
NW:
60 %
ST:
1 Std.
WR:
W
W:
10
km/h
Mittwoch
02.12.20
Bedeckt
4°C / 6°C
NW:
5 %
ST:
2 Std.
WR:
O
W:
7
km/h
Donnerstag
03.12.20
Bedeckt
1°C / 4°C
NW:
10 %
ST:
1 Std.
WR:
SO
W:
12
km/h
Freitag
27.11.20
Stark Bewölkt
6°C / 9°C
NW:
3 %
ST:
3 Std.
WR:
O
W:
12
km/h
Samstag
28.11.20
Stark Bewölkt
5°C / 8°C
NW:
3 %
ST:
4 Std.
WR:
O
W:
10
km/h
Sonntag
29.11.20
heiter
2°C / 14°C
NW:
0 %
ST:
8 Std.
WR:
S
W:
2
km/h
Montag
30.11.20
Leicht Bewölkt
3°C / 5°C
NW:
2 %
ST:
5 Std.
WR:
NO
W:
7
km/h
Aktuelle Daten der Wetterstationen Mützenich
Station Trift 600 m ü.NN

Prognostizieren das Wetter für die Eifel, die StädteRegion Aachen und Ostbelgien
Eifelwetter Eifelwetter Eifelwetter Eifelwetter Eifelwetter
Bodo Friedrich Andreas Holz Willy Küches Peter Schwarz Thomas Jansen
Wetterkommentar erstellt am: 26.11.2020 um 22:23 Uhr
Kommentator:
Peter Schwarz
Der Wetterkommentar

Ja, die Nebellotterie kann schon ungerecht sein. Da sonnen sich die einen am Nordrand der Eifel bei 12 Grad und wähnen sich bald im Frühling, doch hinter so manch Lattenzaun im Moseltal wollte es nicht auflockern und es blieb mit 2 Grad ausgeprochen klamm. Zwischen "hui und pfui" entscheiden bei diesen behäbigen Hochdrucklagen oft nur wenige Höhenmeter. Die feuchte Grundschicht ist gedeckelt durch trockene Luft in der Höhe, doch die Sonne ist nicht kräftig genug, um diese Schicht wegzubrutzeln. Es bleibt eine stabile Grenzschicht. Ja, und wo genau wird diese liegen? Das ist für den Meteorologen auch ein wahres Ratespiel und auch ausgebuffte Fachleute erleben in diesen Tagen mal ihr blaues oder graues Wunder. Schauen wir nach vorne: Es ändert sich nicht allzuviel. Doch am Wochenende kommen etwas kältere Lüfte aus Osten. Zu Recht: Denn wir schreiten auf den Dezember zu. Und wir erinnern uns: Vor zehn Jahren wurden die Weichen gestellt für einen 3 bis 4 Zähler zu kalten und schneereichen Dezember, der die Eifel in ein Winterwunderland verwandelte, wie wir es lange (und seither auch nicht mehr) erleben durften. Winter quo vadis? Obwohl die aktuelle Wetterkarte derjenigen vom selben Termin im Jahre 2010 auf den ersten Blick gar nicht so unähnlich ist, scheint ein Wintereinbruch in weiter Ferne zu sein. Es sei denn, mal versteht darunter Nachtfrost und eine kurze weiße Überraschung zu Dezemberbeginn auf den Höhen. Der Eifler lehnt sich zurück und weiß: Kurz mal Frost und Schnee, das kann auch ein strammer Maientag bringen, Winter ist ne andere Hausnummer!

  Das Wetter wird präsentiert von PETERS SPORTTEAM Running Trekking Bergsport

 Nacht zum Freitag, 27. November 2020

Die Nacht zum Freitag beginnt oft sternenklar, vor allem auf den Höhen, aber z.B. ajuch im Aachener Land. Nebelfelder breiten sich von der Mosel und auch im Rheinland dann wieder aus, einige Höhenzüge dürften aber nebelfrei bleiben. Teilweise können die Sichtweiten morgens unter 100 Meter liegen und auch Reifglätte tritt lokal auf -3 Grad in den sternenklaren Regionen um Winterspelt, -2 Grad sind es bei Daun und Bütgenbach, 0 Grad bei Wittlich und 1 Grad in Eupen, 2 Grad sind es um Euskirchen und Eschweiler. Der Wind weht äußerst schwach ohne bevorzugte Richtung. NW=3%

 Freitag, 27. November 2020

Der Freitag wird nicht anders wie die anderen Tage der letzten Novemberwoche. Es bleibt bei einem Mix aus örtlichem Dauergrau, teils aber auch viel Sonne und nur wenige Wolken. Speziell in der Südeifel bleibt es öfters grau bei Werten um 5 Grad in Maifeld oder im Bereich der Mosel. Im Hohen Venn bei Mützenich und Simmerath werden weiterhin um 10 Grad erreicht, Richtung Aachen sogar noch etwas darüber. Schwacher südöstlicher Wind. NW=3%

 Samstag, 28. November 2020

Der Samstag ändert nicht viel, das Problem der „Grenzschichtdynamik“ besteht weiterhin, will heißen, in einigen Bereichen, vor allem in den Flussniederungen, kann es ganztägig grau bleiben, während sich anderswo öfter die Sonne zeigt. Es sollte überall trocken bleiben, Leichter Niesel im Einheitsgrau bildet die Ausnahme. Die Temperaturen sind einem Spätherbsttag angemessen. Wir messen in den zähen Nebellöchern, z.B. auf dem Maifeld nur 6 Grad, 7 Grad im Bitburger Land, 8 Grad in Prüm, während Blankenheim schon auf 9, Simmerath auf 10 und Stolberg auf 11 Grad kommt. Schwacher Südostwind. NW=3%

 Sonntag, 29. November 2020

Der erste Advent bringt uns mit etwas auflebendem Ostwind trockenere, aber auch kühlere Luft. So schrumpfen die Nebelbereiche spätestens im Tagesverlauf ziemlich zusammen und verbreitet setzt sich die Sonne durch. Doch gerade für die bislang sonnenverwöhnten Regionen ist es temperaturmäßig ein arger Dämpfer. Die Höchstwerte verlangen nach Mütze und Schal: Auf dem Schwarzen Mann kann es bei knapp unter 0 Grad dauerfrostig werden, 1 Grad vermelden die Höhendörfer wie Imgenbroich, 2 Grad sind es im Kylltal, 3 Grad in Malmedy und Bremm, 4 Grad schließlich in Aachen und Rheinbach. NW=0%

 Montag, 30. November 2020

Hochdruck bestimmt auch am Montag das Wettergeschehen in der Region. Doch ist der Nebel bei wenig Luftbewegung mitunter wieder etwas zäher. Die Sonne kann sich nach einer kalten (bis -7 Grad) Nacht für 2 bis 5 Stunden einbringen, je nach Lage. Die Temperaturen sind hingegen auf November gebürstet und erreichen an Signal de Botrange im belgischen Beritt schlichte 2 Grad, dem sich die Höhendörfer anschließen. Auch die Vulkaneifel bei Daun und Manderscheid bringt es nicht über 3 Grad hinaus, Aachen und Eschweiler sind mit 5 Grad dabei, das Bitburger Land, das Ahr- und Moseltal schließen sich an. Schwacher Wind aus unterschiedlichen Richtungen, teilweise auch windstill. NW=5%

 Dienstag, 1. Dezember 2020

Der Dienstag macht es zu Dezemberbeginn spannend. Ein kleines Tief über dem Süden Skandinaviens könnte Niederschläge bringen, die nach einer kalten Nacht dann auch als Schnee niedergehen. Unter Umständen also eine weiße Überraschung hinterm ersten Türchen des Wetteradventskalenders? Durchaus möglich, wenngleich noch nicht sicher. Es könnte aber auch gefrierenden Regen und eine Glatteislage hinauslaufen. Die Temperaturen steigen in jedem Fall an. Während es Richtung Trier mit 3 Grad noch frisch bleibt, wird es mit jedem Kilometer nach Norden milder. So sind es dann bei Gerolstein 4, in Gemünd 6 und in Herzogenrath 8 Grad. Mit der milderen Luft geht der Niederschlag dann auch in Regen über. Mäßiger, auf West drehender Wind. NW=60%

Legende : NW=Niederschlagswahrscheinlichkeit

Die Kalender 2021 sind da und können ab dem 12.11.2020 erworben werden

Machen Sie sich und ihren Lieben eine Freude! Vier wunderbare Kalender zur Auswahl: 1. Eifelkalender 2021 (DIN A3) - 2. Rureifelträume 2021 by Andy Holz (DIN A3) - 3. Rureifelträme 2021 (DIN A2) - 4. Sichtweisen 2021 von René Pelzer (DIN A3).

Zu den Kalendern

Holt Euch den Rabattcode!
Untitled 1

Andy Holz findet Ihr hier => www.huertgewaldwetter.de und von René Pelzer hier => https://www.eifelmomente.de/news/403-kalender-2021-sichtweisen-von-eifelmomente-de-und-eifelkalender

Google Anzeigen
Eifelwetter-Mobil
Eifelwetter Mobil, egal wo Sie sich befinden –
Unsere Eifelwetter
WetterApp bietet Ihnen zuverlässige Informationen. Einfach Betriebssystem und App hier für Apple und hier für Android auswählen und gleich auf Ihrem Endgerät installieren!
Start
Cam Mützenich – 1
WetterCam1 der Wetterstation Mützenich
Cam Mützenich – 2
WetterCam2 der Wetterstation Mützenich
Auf Spurensuche

Andy Holz: Der Frühling 2020 in Bildern

Zum Beitrag

René Pelzer: Der Sommer 2016 in der Eifelregion: Einige Gewitter, Trockenheit und schöne Wetterstimmungen

Zum Beitrag

René Pelzer: "23.-26.10.2016 Monschau und das Rurtal an herrlichen Herbstabenden

Zum Beitrag

Andy Holz: Der Winter 2015/2016 in der Rureifel und im Hohen Venn

Zum Beitrag

Aktuelle Stunde vom 10.08.2019

René Pelzer: "Tornado richtet Verwüstungen in Luxemburg an"

Zum Beitrag

Aktuelle Stunde vom 16.06.2018

So war's: Der heiße Sommer 2003

Zum Beitrag

Aktuelle Stunde

Überschwemmungen und der Tornado von Raffelsbrand

Zum Beitrag

Gewitterjagd

Andy Holz mit Thomas Wamberg auf Gewitterjagd "Blitzintensive Gewitter am Niederrhein und der Jülicher Börde (23.06./24.06.2016)

Zum Beitrag

Andy Holz „Der Winter 2018/2019 in der Eifelregion“

Einige Impressionen inclusive "Blutmond"

Zum Beitrag

Auf Gewitterjagd in den USA

27.4.-2.6.2015 Gewitterjagd in der Tornado Alley in den USA

Zum Beitrag

Blühende Galmeiveilchen

17.8.2016 Morgens in der blühenden Galmeiflur am Schlangenberg bei Stolberg, mit Rene Pelzer.

Zum Beitrag

Sommerliche Spurensuche 2018

Der Sommer 2018 in Bildern Andy Holz auf sommerlicher Spurensuche

Zum Beitrag

Sommerliche Spurensuche 2019

Andy Holz "Der Frühsommer 2019 mit all seinen Facetten"

Zum Beitrag

So schön kann Herbst sein

Der Herbst 2018 in Bildern von Andy Holz

Zum Beitrag

So schön kann Herbst sein – Teil 2

22.10.2018 "Stimmungsvoller Sonnenaufgang über dem Rurtal als Abschiedsgeschenk des goldenen Oktobers" von René Pelzer

Zum Beitrag

Google Anzeige
Ab in die Luft

Andy und René gingen in die Luft Andy Holz: "Die Ballonfahrt- Hürtgenwald und Düren aus der Vogelperspektive (29.06.2016)"

Zum Beitrag

Astronomische Impressionen

Andy Holz "17.03. und 20.03.2015 Polarlichter und partielle Sonnenfinsternis in der Nordeifel

Zum Beitrag

René Pelzer: "21.1.2019 Totale Mondfinsternis an einem eiskalten frühen Morgen in der Nordeifel"

Zum Beitrag

Urlaub im Haus Mediterran

Sie brauchen eine Erholung vom Alltag? Unser Tipp: Machen Sie Urlaub im Haus Mediterran am Rursee

Zum Beitrag

Herbert’s Eck

Ein ganz besonderer Ort in der Eifel

Zum Beitrag

© 2019 - Eifelwetter
Betreiber: Bodo Friedrich