Dobbelstein Schwörer

Stark sein, wo andere nachgeben!

Webseite besuchen

Aktuelle Wetterwerte
Regionales Regenradar

Google Anzeige
Monatliche Wetterrückblicke

Wie war das Wetter noch... Karl-Josef Linden weiß die Antwort! Die ultimativen monatlichen Wetterrückblicke seit Januar 2001, bei www.eifelwetter.de

Zum Wetterarchiv

Andy Holz: „Sommer 2018 – Dolomiten und Stubaital“

Teil I: Dolomiten

Zum Bildbericht

Teil II: Stubaital

Zum Bildbericht

Frühling 2019 – Andy Holz: „18. bis 27. Mai 2019 – Dolomitentour 2019“

Zum Beitrag

René Pelzer „Sommer 2018“ – Dolomiten und Stubaital

Sommerliche Fotoreise in die Alpen

Zum Bildbericht

René Pelzer „Herbsturlaub in Südtirol“

Wunderschöne herbstliche und winterliche Stimmungen

Zum Beitrag

Raffelsbrander Tornado

Andy Holz: "Tornado (bestätigt) über Hürtgenwald-Raffelsbrand am 27.05.2016

Zum Beitrag

René Pelzer: 27.5.2016 Tornadischer Schauer in der Nordeifel und weitere Gewitter in der Eifelregion

Zum Beitrag

René Pelzer „Frühling 2019“

28.4.2019 Malerische Abendstimmung bei Kesternich nach windigem Aprilwetter

Zum Beitrag

René Pelzer „Sommer 2019“

"4.6.2019 Geniale abendliche Gewitterlinie von hinter Lüttich bis in die Rureifel"

Zum Beitrag

René Pelzer: „Herbst 2019“

10.11.2019 Magischer Sonnenaufgang mit Raureif und Nebel in der Nordeifel

Zum Beitrag

René Pelzer: „Winter 2020“

27.-28.2.2020 Wintergastspiel mit wunderschönem Sonnenaufgang über dem Rursee

Zum Beitrag

Unwetter in der Region

Andy Holz "05. und 06.06.2015- Shelfcloud, Superzelle und Blitzspektakel von Mons bis Koblenz

Zum Beitrag

René Pelzer: 5.6.2015 Blitzreiche Gewitter mit Shelf- und Wallclouds von Mittelbelgien bis zum Rursee

Zum Beitrag

Andy Holz & Thomas Wamberg "09.06.2014: Das NRW-Unwetter am Pfingstmontag

Zum Beitrag

René Pelzer "9.6.2014 Denkwürdige Gewitterlinie mit genialem Abendrot in der Nordeifel"

Zum Beitrag

7 Tage Wetter Vorschau erstellt am 21.10.2020 um 04:26 Uhr
Mittwoch
21.10.20
Stark Bewölkt
15°C / 22°C
NW:
20 %
ST:
4 Std.
WR:
SW
W:
35
km/h
Donnerstag
22.10.20
kräftiger Regen
14°C / 19°C
NW:
55 %
ST:
1 Std.
WR:
SW
W:
25
km/h
Freitag
23.10.20
leichte Regenschauer
11°C / 16°C
NW:
55 %
ST:
2 Std.
WR:
SW
W:
15
km/h
Samstag
24.10.20
Stark Bewölkt
12°C / 15°C
NW:
20 %
ST:
4 Std.
WR:
SW
W:
13
km/h
Sonntag
25.10.20
Leicht Bewölkt
13°C / 18°C
NW:
5 %
ST:
7 Std.
WR:
SW
W:
2
km/h
Montag
26.10.20
leichter Regen
12°C / 16°C
NW:
65 %
ST:
1 Std.
WR:
SW
W:
11
km/h
Dienstag
27.10.20
Stark Bewölkt
9°C / 13°C
NW:
5 %
ST:
3 Std.
WR:
SW
W:
12
km/h
Aktuelle Daten der Wetterstationen Mützenich
Station Trift 600 m ü.NN

Prognostizieren das Wetter für die Eifel, die StädteRegion Aachen und Ostbelgien
Eifelwetter Eifelwetter Eifelwetter Eifelwetter Eifelwetter
Bodo Friedrich Andreas Holz Willy Küches Peter Schwarz Thomas Jansen
Wetterkommentar erstellt am: 20.10.2020 um 19:16 Uhr
Kommentator:
Andy Holz
Der Wetterkommentar

Der Dienstag startete mit einem wundervollen Morgenrot in vielen Teilen der Region, aber deutete schlechteres Wetter an mit der Warmront des Tiefs IMKA. Daraus fiel aber kaum Regen heraus und es war tagsüber einfach nur bewölkt und mit dem lebhafterem Wind wurde es in Soller und Linnich mit knapp über 16 Grad am Wärmsten, während in Köln bei 12 Grad Ende war, sowie auch teilweise im Hohen Venn. Die wärmere Luftmasse setzte sich erst auf den Höhen durch, dann mit voller Durchschlagskraft in der Voreifel, während ie Kölner Bucht am längsten kühl blieb. Aber das ändert sich am Mittwoch, denn die Warmluftzufuhr wird noch verstärkt mit dem Tief JADRANKA über der Nordsee. So reicht es in der Zülpicher Börde teils für mehr als 20 Grad, selbst im hohen Venn mehr als 15 Grad. Aber wir müssen es mit viel Wind in Kauf nehmen, ehe der Donnerstag und Freitag wechselhafter ausfällt, ehe dann ein freundliches Wetterwochenende ansteht. So kann man die herbstliche Landschaft am Wochenende sicherlich genießen pünktlich zur Umstellung in die Winterzeit, sprich unserer normalen Zeit.

  Das Wetter wird präsentiert von PETERS SPORTTEAM Running Trekking Bergsport

 Nacht zum Mittwoch, 21. Oktober 2020

In der Nacht zum Mittwoch ist der Himmel meist stark bewölkt und es regnet immer wieder, aber mit vielen Unterbrechungen. Bei auflebenden Südwind ist die nacht mild mit oft 14 bis 11 Grad, im Hohen Venn und an der Hohen Acht um 10 Grad. NW=40%

 Mittwoch, 21. Oktober 2020

Am Mittwoch gibt es anfangs noch dichte Wolken mit etwas Regen, ehe das ganze von RLP in Auflockerungen übergeht. Am Mittag und Nachmittag gibt es zeitweilig Sonnenschein bei nur wenigen Wolken und es bleibt trocken.. Dafür steigen die Temperaturen spürbar an und erreichen auf Mont-Rigi 15 Grad. In Mützenich und Elsenborn stehen 16 Grad an und 18 Grad in Prüm und Bleialf. 20 Grad messen wir in Aachen und Eschweiler und 21 Grad im Ahr- und Moseltal, sowie 22 Grad in Soller und Sinzenich. Der Wind bläst stark aus Südwest. NW=20%

 Donnerstag, 22. Oktober 2020

Am Donnerstag zieht eine Front des Sturmtiefs unter Wellenbildung und schleifend über uns hinweg, was zu länger andauernden und ergiebigen Niederschlägen führen kann. So wird der Tag trotz der milden Temperaturen ungemütlich, auch weil der Südwestwind recht böig daher weht. Dabei werden in den Kammlagen am Schwarzen Mann und auf dem Steling 14 Grad erreicht und 15 Grad in Büllingen, Betteldorf und Kyllburg. 16 Grad melden Hellenthal und Bettenfeld und 17 Grad Bad Bertrich. An der Mosel und im Aachener Raum werden 18 Grad gemessen und am wärmsten wird es in Dernau und Plaidt mit 19 Grad. NW=55%

 Freitag, 23. Oktober 2020

Der Freitag kann´s nicht besser. Der Himmel über der Region zeigt sich meist dicht bewölkt, Auflockerungen sind Mangelware. Wir müssen uns auf Regen einstellen, der über den Tag verteilt mäßig fällt. Die frische Atlantikluft sorgt für einen Temperaturrückgang. An Signal de Botrange messen wir nur noch 12 Grad und 13 Grad in Mützenich und Elsenborn. 14 Grad stehen in der Vulkaneifel an den Dauner Maaren an, Aachen und Eschweiler melden 15 Grad, das Ahr und Moseltal bis zu 17 Grad. Mäßiger Südwestwind. NW=90%

 Samstag, 24. Oktober 2020

Am Samstag baut sich ein Höhenrücken über Deutschland auf, der auch in den Folgetagen das Wetter in der Region beruhigt. Der Höhenrücken trocknet die Feuchtereste ab, die der Tiefdruck hinterließ und ermöglicht etwa 4 Sonnenstunden. Es bleibt regenfrei. Die Temperaturen erreichen in der Eifeler Hochlage 12 Grad und 13 Grad in der Vulkaneifel rund um Gerolstein. Auch das Bitburger Land pendelt sich bei 13 Grad ein. Aachen und Eschweiler bringen sich mit 15 Grad ein, während das Ahr und Moseltal bis 16 Grad zur Verfügung stellen. Mäßiger Südwestwind. NW=5%

 Sonntag, 25. Oktober 2020

Am Sonntag nach langer Nacht, wenn wir eine Stunde geschenkt bekommen, erwartet uns ein freundlicher Tag mit oft Sonnenschein und nur ab und an kompakten Wolken. Es bleibt trocken und lädt zum Herbstspaziergang in der tollen Landschaft an. Bei schwachem Südwestwind sind es um 13 Grad im Adenauer Forst, 14 Grad in Blankenheim, 16 Grad in Nideggen und Ahrhütte, 17 Grad in Düren, 18 Grad in Rech, Kröv und Rheinbach. NW=5%

Legende : NW=Niederschlagswahrscheinlichkeit

Google Anzeigen
Eifelwetter-Mobil
Eifelwetter Mobil, egal wo Sie sich befinden –
Unsere Eifelwetter
WetterApp bietet Ihnen zuverlässige Informationen. Einfach Betriebssystem und App hier für Apple und hier für Android auswählen und gleich auf Ihrem Endgerät installieren!
Start
Cam Mützenich – 1
WetterCam1 der Wetterstation Mützenich
Cam Mützenich – 2
WetterCam2 der Wetterstation Mützenich
Auf Spurensuche

Andy Holz: Der Frühling 2020 in Bildern

Zum Beitrag

René Pelzer: Der Sommer 2016 in der Eifelregion: Einige Gewitter, Trockenheit und schöne Wetterstimmungen

Zum Beitrag

René Pelzer: "23.-26.10.2016 Monschau und das Rurtal an herrlichen Herbstabenden

Zum Beitrag

Andy Holz: Der Winter 2015/2016 in der Rureifel und im Hohen Venn

Zum Beitrag

Aktuelle Stunde vom 10.08.2019

René Pelzer: "Tornado richtet Verwüstungen in Luxemburg an"

Zum Beitrag

Aktuelle Stunde vom 16.06.2018

So war's: Der heiße Sommer 2003

Zum Beitrag

Aktuelle Stunde

Überschwemmungen und der Tornado von Raffelsbrand

Zum Beitrag

Gewitterjagd

Andy Holz mit Thomas Wamberg auf Gewitterjagd "Blitzintensive Gewitter am Niederrhein und der Jülicher Börde (23.06./24.06.2016)

Zum Beitrag

Andy Holz „Der Winter 2018/2019 in der Eifelregion“

Einige Impressionen inclusive "Blutmond"

Zum Beitrag

Auf Gewitterjagd in den USA

27.4.-2.6.2015 Gewitterjagd in der Tornado Alley in den USA

Zum Beitrag

Blühende Galmeiveilchen

17.8.2016 Morgens in der blühenden Galmeiflur am Schlangenberg bei Stolberg, mit Rene Pelzer.

Zum Beitrag

Sommerliche Spurensuche 2018

Der Sommer 2018 in Bildern Andy Holz auf sommerlicher Spurensuche

Zum Beitrag

Sommerliche Spurensuche 2019

Andy Holz "Der Frühsommer 2019 mit all seinen Facetten"

Zum Beitrag

So schön kann Herbst sein

Der Herbst 2018 in Bildern von Andy Holz

Zum Beitrag

So schön kann Herbst sein – Teil 2

22.10.2018 "Stimmungsvoller Sonnenaufgang über dem Rurtal als Abschiedsgeschenk des goldenen Oktobers" von René Pelzer

Zum Beitrag

Google Anzeige
Ab in die Luft

Andy und René gingen in die Luft Andy Holz: "Die Ballonfahrt- Hürtgenwald und Düren aus der Vogelperspektive (29.06.2016)"

Zum Beitrag

Astronomische Impressionen

Andy Holz "17.03. und 20.03.2015 Polarlichter und partielle Sonnenfinsternis in der Nordeifel

Zum Beitrag

René Pelzer: "21.1.2019 Totale Mondfinsternis an einem eiskalten frühen Morgen in der Nordeifel"

Zum Beitrag

Urlaub im Haus Mediterran

Sie brauchen eine Erholung vom Alltag? Unser Tipp: Machen Sie Urlaub im Haus Mediterran am Rursee

Zum Beitrag

Herbert’s Eck

Ein ganz besonderer Ort in der Eifel

Zum Beitrag

© 2019 - Eifelwetter
Betreiber: Bodo Friedrich